Schlaf-Expertin Agnes Wehr „Sleepwell“ über Frühjahrsmüdigkeit, Schlaf und US-Elan

Meteorologisch hat der Frühling am 1. März begonnen, kalendarisch geht es am 20. März los. Zuvor verweist Schlaf-Expertin Agnes Wehr darauf, dass Frühling und Frühjahrs-müdigkeit länderspezifisch ganz unterschiedlich bewertet werden: „Frühjahrsmüdigkeit“ ist eine der „15 einzigartigen Krankheiten, mit denen man nur auf Deutsch fertig werden kann“, mokiert sich das Online-Magazin Mental Floss über deutsche Eigenarten. Die Autorin des 2001 in einem Schlafsaal der Duke University gegründeten Magazins resümiert: „ The German language is so perfectly suited for these syndromes, coming down with them in any other language just won’t do.“ „Frühjahrsmüdigkeit“ ließe sich übersetzen als “early year tiredness” oder “spring fatigue.” Doch mit dem amerikanischen "spring fever" habe es nichts zu tun: Frühjahrsmüdigkeit mache „ viel weniger Spaß als unser Frühlingsfieber, das stattdessen mit mehr Schwung, Kraft, Elan und Geilheit verbunden ist“ ( „Frühjahrsmüdigkeit is much less fun than our spring fever, which is instead associated with increased vim, vigor, pep, and randiness“. Bei „Frühjahrsmüdigkeit“ denke man in Deutschland an Wetterwechsel, Hormonstörungen, Allergien …. Neben Frühlingsmüdigkeit schafften es in die Top 15: Föhnkrankheit, Kreislaufzusammenbruch, Hörsturz, Fernweh, Putzfimmel, Ostalgie, Lebensmüdigkeit, Weltschmerz, Werther-Fieber … „Während die deutsche Sprache mit Frühling zuweilen Frühjahrsmüdigkeit verbindet, denken Amerikaner in offenbar eher an Aufbruch, Optimismus und Lebenslust“, sagt Agnes Wehr, die das Schlafelixier SleepWell von New York nach Europa brachte. Agens Wehr rät allerdings den US-Autoren zu einem aufgeklärten Blick über den großen Teich: „Frühling, das ist Sehnsucht. Es wird wieder heller, wärmer, grüner - darauf freuen sich die meisten Menschen im Frühling. Das Sonnenlicht stimuliert die Herstellung der Glückshormone Serotonin und Dopamin. Wir fühlen uns wacher und aktiver. Die Zirbeldrüse produziert weniger Schlafhormon Melatonin. All das steigert die gute Laune.“ Das belegt auch eine 2019er-Umfrage von YouGov. Danach glauben drei von vier Deutschen, dass es Frühlingsgefühle wirklich gibt. Fast jeder Zweite meint, sich bei gutem Wetter eher zu verlieben. Ein Drittel findet sogar, dass der Frühling die schönste Jahreszeit ist. Er liegt nur drei Prozentpunkte hinter dem Sommer. Der Frühling belegt: 78 Prozent der Befragten fühlen sich jetzt aktiver (78 Prozent), glücklicher (75 Prozent) und munterer (71 Prozent) als in den anderen Jahreszeiten. Agnes Wehr, geboren in Zürich, erinnert zudem an Friedrich Schiller. Der deutsche Dichter schrieb nicht nur über den Schweizer Helden Wilhelm Tell, sondern auch die Zeile: „Alles freut sich und hoffet, wenn der Frühling sich erneut".




Aufgenommen am: 08.03.2021 09:45:03
Kontakt: Agnivela GmbH, Poststraße 14 – 16, 20354 Hamburg, Tel.: 040/60731424, info@we-sleep-well.com
Firmenporträt:Agnes Wehr ist Yoga-Lehrerin und -Therapeutin aus Zürich. Sie begann vor über 15 Jahren mit Yoga und examinierte bei Lance Schuler in Hamburg. Heute bietet sie individuelles Yoga, Business Yoga für Firmen, Personal Training sowie Yogatherapie auf Basis der mehrjährigen Ausbilung „Svasta Yoga:Therapeutic Essential Programm“. Wehr ist Geschäftsführerin und Inhaberin der Agnivela GmbH, die exklusiv von US-Gründerin Valerie Bennis die EU-Vertriebsrechte für die Marke „Essence of Vali“ und deren Natur-Produkte erhalten hat, u.a. die Relax-Essence „Sleep well“. www.we-sleep-well.com, 040 / 607 31 424 , info@we-sleep-well.com
Quelle: Agnivela
Verfasst von: Hergen Riedel, Dr.