Offizielle SENI Cup Webseite online

Biesenthal, den 29. Mai 2018 – Pünktlich zum Start der ersten Qualifikationsspiele des deutschen SENI Cups wurde die neue SENI Cup Webseite gelauncht. Diese enthält alle wichtigen Informationen zur Entstehung und Entwicklung des Turniers, zum Anmeldeverfahren sowie aktuelle News rund um den SENI Cup. Gleichzeitig ist der neue Internetauftritt ein wichtiger Schritt, die Bekanntheit des Fußball-ID (Intellectual Disability) in Deutschland zu steigern und so noch mehr Menschen für den Sport zu gewinnen. Mit Beginn des ersten Qualifikationsturniers im bayerischen Rothenfels ging die deutschsprachige Webseite zum SENI Cup online. Teilnehmende Mannschaften können sich hier zum Turnier informieren: Von einer Checkliste mit benötigten Utensilien über eine Anfahrtsbeschreibung zu den Spielorten bis hin zum Programm des Turniers ist alles zu finden. Außerdem können sich interessierte Mannschaften ab Ende des Jahres über die neue Webseite online für den SENI Cup 2019 anmelden. Damit soll den Spielern und Betreuern die Teilnahme am Turnier möglichst einfach und komfortabel gemacht werden. Aber auch für Interessierte am SENI Cup gibt es auf der Homepage viel zu entdecken. So wird unter anderem die Geschichte des SENI Cups mit eigens erstellten Illustrationen und bunten Bildern erzählt. Durch Fotos der Turniere oder Videos, in denen Teilnehmer über ihre Erfahrungen berichten, erhalten die Webseitenbesucher erste Impressionen des Turniers. Im Newsbereich sind alle Informationen rund um den SENI Cup mit Vorankündigungen, Spielberichten und Ergebnissen zu finden – noch mehr Informationen liefert der eigens eingerichtete Newsletter. Mit einem separaten Pressebereich wird zusätzlich die journalistische Arbeit unterstützt: Neben Pressemitteilungen zu den einzelnen Qualifikationsturnieren, werden verschiedene Bilder zur Verfügung gestellt. Ebenfalls soll die neue SENI Cup Webseite dabei helfen, den Fußball-ID in Deutschland bekannter zu machen. „Mit der neuen Webseite wollen wir über den mittlerweile schon fest im Fußball-ID-Kalender verankerten SENI Cup berichten und den Menschen zeigen, was die Faszination dieses Turniers ausmacht. Denn unter dem Motto „Fußball für mehr Selbstwertgefühl“ wollen wir intellektuell beeinträchtigte Menschen unterstützen und stärken. Wie gut das funktioniert, kann man sich auf der Homepage anschauen“, erklärt Agata Henkel, Leitung Marketing und Kommunikation bei SENI und Organisatorin des SENI Cups, stolz. Der SENI Cup hat in den vergangenen Jahren große Bedeutung gewonnen und das Medieninteresse geweckt. Auch Malte Strahlendorf, Co-Trainer der deutschen Fußball-Nationalmannschaft-ID, besuchte in diesem Jahr das Turnier in Rothenfels und gab den Spielern Tipps mit auf den Weg. Auch darüber wird auf der Homepage berichtet werden. Durch ihren klaren Aufbau ist die Webseite besonders anwenderfreundlich, wodurch die Nutzer einen schnellen Zugriff auf alle Informationen zum Turnier erhalten. Die Erstellung der Webseite im responsive Design ermöglicht, dass sich der Inhalt an alle Endgeräte und ihre Anforderungen anpasst – egal ob die Seite mit Tablet, PC oder Smartphone besucht wird. Zusätzlich wurde der Bereich „Leichte Sprache“ integriert, um einen barrierefreien Zugang zu gewähren. In diesem wird für intellektuell beeinträchtigte Menschen der SENI Cup und das internationale Finale in Torun, Polen erklärt. Für die Mannschaften, die nach dem Besuch von www.senicup.de Lust haben, am SENI Cup 2019 teilzunehmen, gibt es ab September die Möglichkeit, sich online über die Webseite für das Turnier im nächsten Jahr anzumelden. Hier geht es zur Webseite: www.senicup.de

Sport Tickets bei www.eventim.de


Aufgenommen am: 05.06.2018 14:52:22
Kontakt:Für weitere Informationen und Bildmaterial wenden Sie sich bitte an: Christina Wamser ITMS Marketing GmbH Frankfurter Landstr. 15 61231 Bad Nauheim E: christina.wamser@itms.com T: +49 (6032) 3459 – 20
Firmenporträt:Über den SENI Cup Im Jahr 2000 wurde das Fußballturnier für Menschen mit intellektueller Beeinträchtigung von SENI in Polen ins Leben gerufen und hat seither zunehmend an Bedeutung gewonnen. Was einst als ein nationaler Wettbewerb begann, hat sich heute zu einem internationalen Highlight im Behindertensport entwickelt. Unter dem Motto „Fußball für mehr Selbstwertgefühl“ geht es beim SENI Cup vor allem darum, dass Selbstvertrauen sowie das Selbstwertgefühl der Teilnehmer zu stärken. Alle Teilnehmer können ihr spielerisches Können unter Beweis stellen, dennoch steht beim Turnier nicht das Gewinnen, sondern der Spaß, das Miteinander und Fairplay im Vordergrund. Die Mannschaften, die sowohl mit weiblichen als auch männlichen Spielern besetzt sein dürfen, werden gemäß des Grads ihrer Beeinträchtigung in verschiedene Mannschaften eingeteilt, um so die sportliche Fairness zu gewährleisten. Durch die Internationalität des Turniers und den Verzicht auf Geschlechtertrennung oder Altersbeschränkung können verschiedene Barrieren des Alltags gebrochen werden. Der SENI Cup ist weit über die deutsche Landesgrenze hinaus bekannt, sodass neben den deutschen Finalisten auch 10 weitere Nationen beim großen SENI Cup Finale im polnischen Torun aufeinander treffen, um den internationalen Sieger zu ermitteln. Über SENI SENI ist eine der weltweit führenden Marken für Inkontinenz- und Körperpflegeprodukte. Mit einem intelligenten Produktportfolio bietet SENI jedem Anwender das ideale Produkt für seine jeweilige Lebenssituation. Weiterhin ist SENI Partner der Pflegekräfte und unterstützt diese mit einem 360˚-Service, der u. a. Schulungsprogramme sowie die Controlling-Software SENIOMAT.NET beinhaltet. Die Marke SENI wurde 1999 von der Kapitalgruppe TZMO SA (Toruner Betriebe für Verbandstoffe) in Deutschland eingeführt und seitdem kontinuierlich um neue Produktgruppen ergänzt. Der Konzern mit Hauptsitz in Torun, Polen, ist führender europäischer Hersteller und Lieferant von Hygieneartikeln, Körperpflegeprodukten und medizinischen Produkten, sowohl für nationale als auch internationale Märkte. Das Unternehmen TZMO wurde 1951 in Polen gegründet und beschäftigt heute über 7.800 Mitarbeiter in insgesamt 56 Unternehmensstandorten in 18 Ländern. Mit seinen 15 Marken erreicht TZMO 80 Märkte auf der ganzen Welt und somit ein Drittel der Weltbevölkerung in Europa, Asien, Afrika, Amerika und Australien.
Verfasst von: Andreas Kroll
Sport Tickets bei www.eventim.de