Kongress #neuland – Creating the digital future together

Nationale und internationale Topspeaker treffen sich in Aachen zur 4. Auflage - DEUTZ AG als neuer Kongresspartner verleiht Innovationspreis Aachen, 06.07.2021. Der erfolgreiche Kongress #neuland startet vom 14. bis 15. September 2021 in die vierte Auflage. #neuland will im Verbund von Wirtschaft, Politik, Investoren und Wissenschaft Lösungen für das zukünftige Leben in Metropolregionen finden, die visionär, effizient sowie ökologisch und ökonomisch nachhaltig sind. Bereits in den letzten drei Jahren konnten durch #neuland im Beisein zahlreicher international und national hochkarätiger Speaker wichtige Impulse für die Zukunft gesetzt werden. Auch für dieses Jahr haben bereits zahlreiche Entscheider:innen und Investor:innen aus der Wirtschaft für den Kongress zugesagt, der von der Rhein Ruhr City GmbH und der Metropolitan Cities GmbH sowie dem FIR an der RWTH Aachen veranstaltet wird. Dazu zählen unter anderem die CEOs der börsennotierten Unternehmen Daimler, Deutsche Bank, DEUTZ, RWE und Vonovia. Auch aus politischer Reihe haben sich erste Minister auf Landes- und Bundesebene sowie Oberbürgermeister aus den Rhein-Ruhr-Kommunen sowie Spitzen der Verkehrsverbünde NRWs angekündigt. „Mit #neuland haben wir einen Think Tank für Vordenker und Visionäre geschaffen, mit dem Ziel, Metropolregionen wie Rhein-Ruhr mit innovativen Ideen nachhaltig zu verändern“, erklärt Michael Mronz, CEO der Rhein Ruhr City GmbH, die gleichzeitig Treiber der gleichnamigen Olympiabewerbung Rhein Ruhr City ist. Auf der Agenda von #neuland stehen drängende Zukunftsthemen wie die Wasserstoff-Ökonomie und erneuerbare Energien, vernetzte Mobilität und Digitalisierung, nachhaltiges Wohnen und Bauen in Regionen. „Wir wollen #neuland stetig weiterentwickeln und freuen uns in diesem Jahr darüber, mit der DEUTZ AG einen neuen starken Partner für den Kongress gewonnen zu haben. Ich bin mir sicher, dass die DEUTZ AG #neuland mit ihrem Pioniergeist und ihrer ausgeprägten Innovationskultur bereichern wird“, so Mronz weiter. DEUTZ AG als neuer Kongresspartner verleiht renommierten Innovationspreis Mit der Deutz AG konnte ein weiterer starker Kongresspartner gewonnen werden. Die DEUTZ AG, einer der weltweit führenden Motorenhersteller, verleiht erstmalig im Rahmen von #neuland ihren renommierten Innovationspreis Nicolaus August Otto Award. Der Award, dessen Name auf den Gründer der DEUTZ AG und Erfinder des Viertaktmotors zurückgeht, würdigt Zukunftsvisionäre und -visionärinnen der Gegenwart und fördert mit einem Preisgeld von 30.000 Euro Ideen aus den Bereichen alternative Antriebe, Mobilität, Energieeffizienz, innovative Technik und Zukunftsforschung. Bisherige Preisträger des Nicolaus August Otto Awards sind Prof. Dr. Wolfgang Reitzle, Vorsitzender des Board of Directors Linde plc und Aufsichtsratsvorsitzender der Continental AG, sowie Prof. Dr. Günther Schuh, Inhaber des Lehrstuhls für Produktionstechnik an der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen. Dr. Frank Hiller, Vorstandsvorsitzender der DEUTZ AG: „Der #neuland-Kongress spricht die Themen an, die auch DEUTZ bewegen. Mit unseren Motoren wollen wir zu einer nachhaltigen Mobilität beitragen. Der Kongress ist daher auch der perfekte Rahmen für die Verleihung unseres Innovationspreises.“ Kongress-Tickets für #neuland ab sofort erhältlich sichern Unter www.neuland.today können Besucher und Interessierte ab sofort Tickets für #neuland 2021 erwerben und Eindrücke aus dem Vorjahr sammeln. Der Kongress findet wie bereits 2020 als hybrides Format statt. Pressemeldung: [2021-04.fir-pressemitteilungen.de]2021-20.fir-pressemitteilungen.de [3.596 Zeichen inkl. Leerzeichen, 06.07.2021]
aus der Kategorie Vermischtes




Aufgenommen am: 29.07.2021 12:31:43
Kontakt:Über das Center Metropolitan Cities Das Center Metropolitan Cities gründete sich im Rahmen der geplanten Bewerbung der Metropolregion Rhein-Ruhr um die Olympischen Spiele 2032. Es bündelt die notwendigen Kompetenzen auf dem RWTH Aachen Campus und darüber hinaus, um gesellschaftsverändernde Innovationen im urbanen Raum voranzutreiben. Ziel ist es, ein ökonomisch und ökologisch sinnvolles Zukunftskonzept für eine durch Digitalisierung vernetzte Metropolregion zu entwickeln. Im Mittelpunkt stehen die Entwicklung und Erprobung technischer und gesellschaftlicher Innovationen in den Bereichen Mobilität, Logistik, Digitale Infrastrukturen und Energie. Dies erfolgt unter Berücksichtigung der Belange von Bürgern, Städten und Kommunen, der öffentlichen Hand, der Politik, der Unternehmen und der Forschung. Das Center Metropolitan Cities gestaltet auch die Inhalte der Konferenz #neuland und deren Strategy Boards, die alle relevanten Anspruchsgruppen des urbanen Raums zusammenführt mit dem Ziel Innovationen zu erarbeiten und zu skalieren. https://www.rwth-campus.com/center-metropolitan-cities/ Über das FIR an der RWTH Aachen Das FIR ist eine gemeinnützige, branchenübergreifende Forschungs- und Ausbildungseinrichtung an der RWTH Aachen auf dem Gebiet der Betriebsorganisation, Informationslogistik und Unternehmens-IT mit dem Ziel, die organisationalen Grundlagen zu schaffen für das digital vernetzte industrielle Unternehmen der Zukunft. Seit 2010 ist das FIR clusterleitendes Institut des Clusters Smart Logistik auf dem RWTH Aachen Campus, zu dem auch das Center Connected Industry gehört. Das FIR begleitet Unternehmen, forscht, qualifiziert und lehrt in den Bereichen Dienstleistungsmanagement, Business-Transformation, Informationsmanagement und Produktionsmanagement. Mit Erforschung und Transfer innovativer Lösungen leistet das FIR einen Beitrag zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen. Dies erfolgt in der geeigneten Infrastruktur zur experimentellen Organisationsforschung methodisch fundiert, wissenschaftlich rigoros und unter direkter Beteiligung von Experten aus der Wirtschaft. Im Zentrum der Betrachtung liegen die industriellen Verticals als Anwendungsfälle. Dies sind aktuell: Future Logistics, Smart Services und Smart Maintenance, Smart Commercial Buildings und Smart Mobility. Weitere Informationen unter: https://www.fir.rwth-aachen.de
Firmenporträt:Kontakt: Metropolitan Cities MC GmbH Dr. Denis Krechting Geschäftsführer Denis.Krechting@metropolitan-cities.com Pressekontakt: Birgit Merx Cluster Smart Logistik c/o FIR e. V. an der RWTH Aachen +49 241 47705-150 Presse@fir.rwth-aachen.de
Verfasst von: Birgit Merx