Schwingungsseminare beim HDT

(Essen, Juni 2022) Mechanische Vorgänge in Maschinen haben stets Kraftumsetzungsprozesse zur Folge. Sie werden aus dem Inneren weitergeleitet und ergeben summiert die Gesamtschwingung eines Systems. Die wiederum wird als Luftschall an die Umgebung abgegeben. Seit Langem ist bekannt, dass Schwingungen Aufschluss über mechanische Ursachen geben. Mit der Schwingungsmessung und -analyse wird das Ziel verfolgt, die Zuverlässigkeit und Lebensdauer von Maschinen zu erhöhen sowie Beeinträchtigungen wie Lärm zu reduzieren. Die Schwingungsdiagnose dient dabei dem Aufspüren der genauen Schwingungsursache, die es abzustellen gilt. Eine immer größere Rolle spielen in der Schwingungstechnik simulationsgestützte, softwarebasierte Verfahren. Mit ihrer Hilfe lassen sich Kräfte und Bewegungsgrößen in komplexen dynamischen Systemen sehr viel schneller und leichter ermitteln, als das früher der Fall war. Mit seinem umfangreichen Weiterbildungsangebot im Bereich Schwingungstechnik vermittelt das HDT die spezifischen Grundkenntnisse und wertvolles fachliches Praxiswissen in Bezug auf Schwingungsanalyse, Schwingungsmessung, Schwingungsdiagnose und Schwingungsprüfung. Konkrete Anwendungsfälle der Schwingungsdiagnose wie Elektromotoren, Pumpen, Gebläse, Werkzeugmaschinen, Getriebe und Gleitlager sind ebenso Gegenstand mehrerer spezieller Seminare von Deutschlands ältestem technischen Weiterbildungsinstitut. Grundlagen der Schwingungstechnik und Zustandsüberwachung/Condition Monitoring Das HDT-Seminar „Grundlagen der Schwingungstechnik und Zustandsüberwachung/Condition Monitoring“ (nächster Termin: 26. - 27.07.2022 in München; weitere Termine in 2023) liefert das nötige Grundlagenwissen zu Schwingungen, zeigt Maßnahmen zur Schwingungsreduzierung und Schwingungsaufnehmern. Es schult außerdem die Auswahl von Sensoren für Messaufgaben aus der Schwingungsüberwachung. Über ein vertieftes Verständnis der eingesetzten Messtechnik und Auswerteverfahren gelangen Teilnehmende zu einer besseren Qualität der Ergebnisse aus Schwingungsmessungen und können diese fundiert interpretieren. Angesprochen sind in erster Linie Ingenieurinnen und Ingenieure sowie Technikerinnen und Techniker des Maschinen-, Anlagen- und Fahrzeugbaus, die mit Messaufgaben auf dem Gebiet der Schwingungsüberwachung betraut sind. Rotordynamik – Schwingungen in rotierenden Maschinenteilen Die Rotordynamik zählt zu den wichtigsten Disziplinen innerhalb des Entwicklungsprozesses von Maschinen, die rotierende Bauteile beinhalten. Im Rahmen des Seminars „Rotordynamik – Schwingungen in rotierenden Maschinenteilen“ (08. - 09.12.2022 in Berlin; weitere Termine in 2023) erklärt das HDT die Theorie, Methodik, Analyse und Berechnung von rotordynamischen Schwingungen. Wissen, das für den erfolgreichen Betrieb beispielsweise von Turbinen, Generatoren, Triebwerken, Windkraftanlagen und Motoren unverzichtbar ist. Wichtige Teilaspekte sind Unwucht, biegekritische Drehzahlen und Resonanzen, Gyroskopie, Dämpfung, Instabilitäten, Anstreifprobleme und Schwingungsreduktion. Nach dem Besuch der Veranstaltung sind Teilnehmende in der Lage, rotor- und strukturdynamische Zusammenhänge zu begreifen, rotordynamische Analysen durchzuführen und Probleme in dem Zusammenhang zu identifizieren und zu beheben. Die Teilnahme wird Fachkräften im Bereich Forschung, Berechnung und Konstruktion aus Maschinenbau, Fahrzeugtechnik und Luftfahrttechnik empfohlen. Schwingungsanalyse – Interpretation der Ergebnisse von Schwingungsberechnungen und -messungen Mit dem Seminar „Schwingungsanalyse – Interpretation der Ergebnisse von Schwingungsberechnungen und -messungen“ (27. - 28.09.2022 in Essen; weitere Termine in 2023) will das HDT Ingenieurinnen und Ingenieuren das Verständnis von Berechnungs- beziehungsweise Messergebnissen und den wesentlichen physikalischen Zusammenhängen erleichtern. Das Referententeam stellt hierzu rund 100 verschiedene aus jahrelanger Praxis abgeleitete Regeln vor. Mit deren Hilfe lassen sich in vielen Fällen Ergebnisse auf Plausibilität prüfen. Während des Seminars werden die Regeln anhand von Beispielen praktisch angewendet und veranschaulicht. Zum Teilnehmerkreis zählen Fachkräfte aus Forschung, Entwicklung oder Versuch, die in ihren Tätigkeitsfeldern mit Ergebnissen aus Simulationsrechnungen oder Messungen konfrontiert sind, sowie Personen mit besonderem Interesse an den Gebieten Maschinendynamik und Antriebstechnik. Schwingungsdiagnose an Elektromotoren, Pumpen, Gebläsen und Werkzeugmaschinen Analysetechniken zum Identifizieren von Fehlern im Schwingungsspektrum sind Thema des HDT Seminars „Schwingungsdiagnose an Elektromotoren, Pumpen, Gebläsen und Werkzeugmaschinen“ (27. - 28.09.2022 in Essen; weitere Termine in 2023). Anhand von Experimenten werden die Techniken zur Zustandsbestimmung und die notwendigen schwingungs- und maschinenbautechnischen Zusammenhänge vorgestellt. Hierbei fließen praktische Erfahrungen aus fast 20 Jahren Maschinendiagnose ein. Die Teilnahme empfiehlt sich für Fachkräfte aus Instandhaltung und Service sowie Mitarbeitende der Qualitätssicherung, Forschung, Entwicklung und Konstruktion von rotierenden Maschinen, die sich in die Maschinendiagnose einarbeiten oder fortbilden wollen. Vertiefende Schwingungsdiagnose an Elektromotoren, Getrieben und Gleitlagern Das Seminar „Vertiefende Schwingungsdiagnose an Elektromotoren, Getrieben und Gleitlagern“ (25. - 26.10.2022 in Essen) diskutiert die Hauptursachen und Übertragungspfade von Schall und Schwingungen hinsichtlich der Analyse und Lösungsfindung und zeigt die Besonderheiten bei der Wälzlagerdiagnose an frequenzgeregelten Maschinen auf. Zudem werden Möglichkeiten der Zustandsbeurteilung auf Basis von Schwingungsmessungen für Verzahnungen in Getrieben und an Gleitlagern erörtert. Profitieren können davon ebenfalls Fachkräfte aus Instandhaltung und Service sowie Mitarbeitende der Qualitätssicherung, Forschung, Entwicklung und Konstruktion von rotierenden Maschinen, die eine Einführung in die Maschinendiagnose benötigen. Schwingungsprüfung – Simulation von Schwingungs- und Schockbelastungen auf Schwingerregern Einen Überblick über die genaue Vorgehensweise bei Schwing- und Schockprüfungen und die Auswahl und den Betrieb von Schwing- und Stoßprüfanlagen liefert das HDT schließlich mit seinem Seminar „Schwingungsprüfung – Simulation von Schwingungs- und Schockbelastungen auf Schwingerregern“ (13.10.2022 in Berlin; weitere Termine in 2023). Auf dem Programm stehen unter anderem der Sinn der Schwingungsprüfung, Umweltprüfverfahren, Schwingprüfsignale, der Schwingungsprüfstand, Schocktestmaschinen und Schockprüfung, Aufspannvorrichtungen, Schwingregelsystem und Regelverfahren, Wechselwirkungen zwischen Prüfobjekt und -anlage sowie Hinweise zu Prüfwerten und Prüfnormen. Das HDT richtet sich mit diesem Seminar an Ingenieurinnen und Ingenieure sowie Technikerinnen und Techniker, die Schwingungsprüfungen durchführen und dazu die Prüfstände entwerfen, Tests planen und die Ergebnisse auswerten müssen.
aus der Kategorie Veranstaltungen




Aufgenommen am: 16.06.2022 12:40:03
Kontakt:Weitere Informationen: Haus der Technik e.V. Hollestraße 1 45127 Essen Tel.: +49 (0) 201 1803-1 hdt@hdt.de | www.hdt.de Unternehmenskommunikation: Michael Graef Tel.: +49 (0) 201 1803-366 m.graef@hdt.de
Firmenporträt:Das HDT (Haus der Technik, www.hdt.de) begleitet Menschen und Unternehmen individuell in die wissensbasierte Arbeitswelt von morgen. Mit professionellem Praxis-Know-how und beraterischer Expertise gibt Deutschlands ältestes technisches Weiterbildungsinstitut seit über 90 Jahren die richtigen Impulse, um im Wettbewerb den entscheidenden Schritt voraus zu sein. Als die gefragte Plattform für Innovation durch Wissenstransfer bietet das 1927 in Essen gegründete und von einem gemeinnützigen Verein getragene HDT ein beispielhaft breit gefächertes Weiterbildungsprogramm. Zu den Schwerpunkten zählen neben Management und einer Vielzahl technischer Themen (darunter Automotive und Elektrotechnik, Maschinen- und Anlagenbau sowie Krane, Hebezeuge und Fördermittel) zusätzlich die unterschiedlichsten Sicherheitsthemen (u. a. Arbeitsschutz, Brand- und Explosionsschutz). Einen weiteren wichtigen Teil der Arbeit des HDT bildet der Strahlenschutz für Medizin und die technische Anwendung. Die vom HDT angebotenen Formate erstrecken sich von fachspezifischen Seminaren und interdisziplinären Tagungen über Inhouse-Workshops bis hin zu zertifizierten Lehrgängen und Bildungsabschlüssen. Dabei arbeitet das HDT traditionell eng mit ausgesuchten Universitäten und Forschungseinrichtungen sowie Unternehmen aus dem In- und Ausland zusammen (www.hdt.de/partner). So ist das HDT unter anderem seit 1946 Partner der RWTH Aachen.
Verfasst von: Ilka Busse