Neue Veranstaltung adressiert die Digitalisierung der Supply-Chain – Supply Chain Excellence Days 2020 im Cluster Smart Logistik

Aachen, 27.02.2020. Mit den „Supply Chain Excellence Days“ vom 5. bis 6. Mai legt das FIR an der RWTH Aachen in Kooperation mit der PSI AG eine neue Veranstaltungsreihe auf, die Themen rund um die digitale Optimierung des Supply-Chain-Managements fokussiert. Die Fachtagung findet erstmals im Cluster Smart Logistik auf dem RWTH Aachen Campus statt. In diesem Jahr steht sie unter dem Motto „Supply Chain Excellence" in Produktion und Logistik. Vertreter beider Themenfelder sind eingeladen, sich auszutauschen und mehr über neueste Entwicklungen und die erfolgreiche Umsetzung von Supply-Chain-Projekten zu erfahren. So wird u. a. die Robert Bosch GmbH über ihre Erfahrungen bei der nachhaltigen Integration des Supply-Chain-Network-Designs in den Strategieprozess berichten. Wie innovativ ein Produkt auch sein mag, am Ende ist entscheidend, ob es zum akzeptierten Preis, in der erwarteten Ausführung, Qualität und Menge zum richtigen Zeitpunkt geliefert wird. Kundenzufriedenheit und Kundenloyalität sind Schlüsselfaktoren für den Erfolg von Unternehmen und hier spielt die Beherrschung der Supply-Chain eine entscheidende Rolle. In volatilen Märkten mit kurzen Produktlebenszyklen und hoher Innovationsfrequenz ist die Orchestrierung aller Supply-Chain-Prozesse vom Roherzeugnis bis hin zur Auslieferung des Endproduktes an den Kunden eine vielschichtige Herausforderung: Ob komplexe Lieferanten- und Kundennetze oder Intra- und Produktionslogistik, alle Logistikprozesse müssen heute dynamisch verlaufen und flexibel angepasst werden können. Die Fachtagung beleuchtet die verschiedenen Dimensionen des Supply-Chain-Managements, informiert zu Fortschritt und Trends in der Digitalisierung der Lieferkette und zeigt mit Best-Practices, wie Unternehmen schon heute durch ein integriertes Supply-Chain-Network ihre Prozesse optimieren. Branchenexperten informieren zu Innovationen, Anwendungen und Erfahrungen aus der Umsetzung intelligenter Supply-Chain-Network-Konzepte. Themen dabei sind unter anderem der Nutzen von Industrial Intelligence für das Logistiknetzwerk-Design oder der Einsatz der Blockchain-Technologie in der Logistik. Wie die zukünftige Gestaltung von Supply-Chains in Unternehmen ganz konkret aussehen kann, erfahren die Teilnehmer bei den ebenfalls zum Programm gehörenden Besichtigungen der e.GO-Produktion und des Future Logistics Labs im Cluster Smart Logistik. Eine Podiumsdiskussion zum Thema „Einfluss der Logistik-Megatrends auf die Gestaltung von Supply-Chains“ beschließt die „Supply Chain Excellence Days 2020“. Interessenten können sich ab sofort zu der Veranstaltung anmelden. Die Teilnahmegebühr beträgt 250,- €.
aus der Kategorie Veranstaltungen

Sport Tickets bei www.eventim.de


Aufgenommen am: 03.03.2020 11:44:07
Kontakt:Pressekontakt für das FIR: FIR e. V. an der RWTH Aachen Campus-Boulevard 55 52074 Aachen Birgit Merx, M.A. Tel.: +49 241 47705-150 Fax: +49 241 47705-199 E-Mail: presse@fir.rwth-aachen.de Dipl.-Betriebswirtin (FH) Marion Riemer Tel.: +49 241 47705-155 Fax: +49 241 47705-199 E-Mail: presse@fir.rwth-aachen.de
Firmenporträt:Über das FIR an der RWTH Aachen Das FIR ist eine gemeinnützige, branchenübergreifende Forschungs- und Ausbildungseinrichtung an der RWTH Aachen auf dem Gebiet der Betriebsorganisation, Informationslogistik und Unternehmens-IT mit dem Ziel, die organisationalen Grundlagen zu schaffen für das digital vernetzte industrielle Unternehmen der Zukunft. Mit Erforschung und Transfer innovativer Lösungen leistet das FIR einen Beitrag zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen. Dies erfolgt in der geeigneten Infrastruktur zur experimentellen Organisationsforschung methodisch fundiert, wissenschaftlich rigoros und unter direkter Beteiligung von Experten aus der Wirtschaft. Im Zentrum der Betrachtung liegen die industriellen Verticals als Anwendungsfälle. Dies sind aktuell: Future Logistics, Smart Services und Smart Maintenance, Smart Commercial Buildings und Smart Mobility. Das Institut begleitet Unternehmen, forscht, qualifiziert und lehrt in den Bereichen Dienstleistungsmanagement, Business-Transformation, Informationsmanagement und Produktionsmanagement. Als Mitglied der Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschungsvereinigungen fördert das FIR die Forschung und Entwicklung zugunsten kleiner, mittlerer und großer Unternehmen. Seit 2010 leitet der Geschäftsführer des FIR, Professor Volker Stich, zudem das Cluster Smart Logistik auf dem RWTH Aachen Campus. Im Cluster Smart Logistik ermöglicht das FIR eine bisher einzigartige Form der Zusammenarbeit zwischen Vertretern aus Forschung und Industrie. Das FIR wird vom Land Nordrhein-Westfalen gefördert, unterstützt als Johannes-Rau-Forschungsinstitut die Forschungsstrategie des Landes und beteiligt sich an den entsprechenden Landesclustern, um den Standort NRW zu stärken.
Verfasst von: Birgit Merx
Sport Tickets bei www.eventim.de