60 JAHRE SCHWEDISCHE HANDELSKAMMER IN DEUTSCHLAND: SCHWEDISCHE UNTERNEHMEN WERDEN AUSGEZEICHNET

Hamburg, 11. September 2019 – Securitas, HMS Networks und Parkster werden dieses Jahr mit dem Schwedischen Unternehmenspreis ausgezeichnet. Der Preis wird seit 16 Jahren von der Schwedischen Handelskammer und Business Sweden in Zusammenarbeit mit der Schwedischen Botschaft verliehen. Im Rahmen einer Galaveranstaltung werden jedes Jahr drei schwedische Unternehmen ausgezeichnet, die sich erfolgreich in Deutschland etabliert haben. Der Schwedische Unternehmenspreis wird in den Kategorien Großunternehmen,mittelständische Unternehmen und Newcomer auf dem deutschen Markt verliehen. In diesemJahr erhält außerdem der Technologiekonzern ABB eine Ehrenauszeichnung. „Dieses Jahr war für schwedische Firmen das Deutschlandjahr“, resümiert Thomas Ryberg, Präsident der Schwedischen Handelskammer. „Durch die Hannovermesse, auf der Schweden Partnerland war, und das 60-jährige Jubiläum der Schwedischen Handelskammer ist Deutschland noch mehr in den Fokus der schwedischen Unternehmen gerückt“. Zu Recht – denn der deutsche Markt ist mit Abstand der wichtigste für die schwedische Exportwirtschaft. Die Gewinner des Unternehmenspreises sind Beispiele für das erfolgreiche Wirken schwedischer Firmen in Deutschland. Gewinner Kategorie Großunternehmen: Securitas Deutschland Securitas, Preisträger in der Kategorie Großunternehmen, ist mit rund 21.500 Beschäftigten der größte schwedische Arbeitgeber in Deutschland. Als Marktführer der privaten Sicherheitswirtschaft kombiniert Securitas Personal, Wissen und Technik zu effizienten Sicherheitslösungen. In einer wettbewerbsintensiven Branche verzeichnet Securitas dauerhaften Zuwachs und trägt aktiv zu einer sicheren Gesellschaft bei: Schutz von Privatem, Wirtschaft und Öffentlichkeit. „Die Auszeichnung der Schwedischen Handelskammer verstehe ich als Anerkennung unserer Arbeit und Strategie, die ich dankend an all unsere Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen weitergebe. Dieser Unternehmenspreis ist für uns auch Ansporn, noch besser zu werden und das Sicherheitsniveau unserer Kunden nachhaltig zu erhöhen“, sagt Herwarth Brune, CEO Securitas Deutschland. Gewinner Kategorie Mittelstand: HMS Networks Schweden gilt seit langem als Hot Spot für Innovationen. Der Preisträger in der Kategorie Mittelstand, HMS Networks, ist ein Beweis für Schweden als Vorreiter in Technologiefragen. Besonders Unternehmen, die sich der Smart Industry verschrieben haben, spielen eine wichtige Rolle für das Wirtschaftswachstum Schwedens: HMS Networks lässt Maschinen und Systemen miteinander kommunizieren, um eine produktivere und nachhaltigere Wertschöpfung zu ermöglichen. „HMS hat sich während der letzten 20 Jahre als wichtiger Partner deutscher Unternehmen etabliert, insbesondere in Hinblick auf industrielle Kommunikation und das Internet der Dinge im industriellen Umfeld. Tausende deutsche Hersteller von Automationsprodukten, Maschinenbauer und Fabriken profitieren heute von unseren Lösungen. Besonders erfolgreich waren wir im Segment mittelgroße industrielle Unternehmen“, sagt Staffan Dahlström, Geschäftsführer von HMS Networks. Gewinner Kategorie Newcomer: Parkster Der Gewinner in der Kategorie Newcomer bringt die Digitalisierung auf den Parkplatz: Das schwedische Unternehmen Parkster ermöglicht es Kunden, Parkscheine mit dem Smartphone zu kaufen. „Die Idee zu Parkster wurde vor etwa 10 Jahren in Lund geboren, nachdem es viel zu viele Verwarnungsgelder für falsches Parken gab, was wiederum zu der Überlegung führte, dass es ja wohl eine bessere Lösung geben müsste“, erzählt Patrik Lundberg, DeutschlandGeschäftsführer. Zum Auto zurückeilen, um die Parkuhr zu füttern gehört dank Parkster derVergangenheit an. Mit der Parkster-App leistet das Unternehmen Pionierarbeit in einem Markt, der digitalen Bezahllösungen oft zurückhaltend gegenübersteht. Die schnelle Akzeptanz des Produkts bestätigt Parksters Erfolg. Ehrenauszeichnung für ABB ABB erhält 2019 eine Ehrenauszeichnung. Im Sweden Co-Lab Pavillion auf der Hannover Messe stellte ABB sein partnerschaftliches Engagement unter Beweis. Im Rahmen des Jahresthemas der Handelskammer „Co-Lab“, das die schwedische Kooperationskultur in den Fokus rückt, sprach die Jury dem Technologieunternehmen deshalb die Ehrenauszeichnung zu. ABB entwickelt seine Lösungen gemeinsam mit Kunden und Partnern: In Deutschland wurden beispielsweise neue Projekte wie der ABB Industrial AI Accelerator für eine Zusammenarbeit mit Start-ups im Bereich Künstlicher Intelligenz gestartet. Zudem wurde das ABB Ability Customer Experience Center in Ladenburg eröffnet. Hier entwickelt ABB digitale Lösungen gemeinsam mit Kunden im Rahmen von Co-Creation-Workshops. ABB beweist somit die hervorragende Zusammenarbeit eines Unternehmens mit schwedischen Wurzeln mit seinen Kunden und Partnern. Über die Schwedische Handelskammer: Die Schwedische Handelskammer in Deutschland wurde 1959 gegründet und ist mit rund 500 Mitgliedern und Regionalgruppen an sechs Standorten ein Netzwerk von Unternehmen und Privatpersonen aus den unterschiedlichsten Branchen. Die Handelskammer wird aus der Geschäftsstelle in Hamburg geleitet und feiert 2019 ihr 60jähriges Jubiläum. Über Business Sweden: Business Sweden, die offizielle schwedische Wirtschaftsvertretung in Deutschland, fördert schwedische Unternehmen darin, den globalen Vertrieb zu steigern und hilft internationalen Unternehmen, in Schweden zu investieren und zu expandieren. Ein umfassendes Netzwerk auf unterschiedlichen Ebenen ermöglicht handfeste Unterstützung in 50+ Märkte der Welt. Business Sweden arbeitet im Auftrag der schwedischen Regierung und der schwedischen Wirtschaft und ist seit 1974 in Deutschland präsent. Über die Schwedische Botschaft: Die Schwedische Botschaft in Berlin ist der Hauptsitz der diplomatischen Vertretung von Schweden in Deutschland. Das Referat für Kommunikation, Wirtschaft und Kultur hat auch den Auftrag, in enger Zusammenarbeit mit u. a. der Schwedischen Handelskammer und Business Sweden die deutsch-schwedischen Handelsbeziehungen zu fördern. Deutschland ist Schwedens wichtigster Handelspartner: 11 Prozent aller schwedischer Exporte gehen nach Deutschland, 18 Prozent des Gesamtimports nach Schweden stammt aus Deutschland. Die wirtschaftlichen Beziehungen beider Länder werden durch rund 1600 schwedische Tochtergesellschaften in Deutschland und 1300 deutsche Niederlassungen in Schweden gestärkt.
aus der Kategorie Veranstaltungen

Sport Tickets bei www.eventim.de


Aufgenommen am: 25.09.2019 11:44:17
Kontakt:Helen Hoffmann | Schwedische Handelskammer | Sachsenstr. 6 | 20097 Hamburg | hoffmann@schwedenkammer.de | +49 (0)40 655 87 40
Firmenporträt:Die Schwedische Handelskammer in Deutschland wurde 1959 gegründet und ist mit rund 500 Mitgliedern und Regionalgruppen an sechs Standorten ein Netzwerk von Unternehmen und Privatpersonen aus den unterschiedlichsten Branchen. Die Handelskammer wird aus der Geschäftsstelle in Hamburg geleitet und feiert 2019 ihr 60jähriges Jubiläum.
Verfasst von: Helen Hoffmann
Sport Tickets bei www.eventim.de