IVU: Neues ITCS für Vorarlberg

Berlin/Wien/Feldkirch, 4. September 2018 – Effiziente Verbindungen, einheitliche Echtzeitdaten und zuverlässige Fahrgastinformationen: Um die Qualität des öffentlichen Verkehrsangebots in der gesamten Region weiter zu verbessern, nimmt der Verkehrsverbund Vorarlberg (VVV) in den kommenden Monaten ein mandantenfähiges Betriebsleit- und Ticketingsystem von IVU Traffic Technologies in Betrieb. In der beliebten Urlaubsregion Vorarlberg – Österreichs westlichstem Bundesland – vereint der VVV insgesamt 26 Bus- und Bahnbetreiber sowie die regionalen Zugverbindungen der ÖBB und der Montafonerbahn unter einem Dach. Damit sämtliche Verkehrsbetriebe im Verbund künftig dieselbe Technik nutzen, um die Standorte ihrer Fahrzeuge zu überwachen und im Falle von Störungen dispositiv einzugreifen, liefert die IVU das zentrale, mandantenfähige ITCS (Intermodal Transport Control System) IVU.fleet. „Mit dem Mandantensystem der IVU haben wir die Möglichkeit, die IT-Landschaft im VVV schrittweise zu standardisieren und unseren Fahrgästen in Zukunft überall einheitliche und zuverlässige Echtzeitinformationen zur Verfügung zu stellen“, erklärt Gerhard Kräutler, Leiter der Abteilung Technik und Infrastruktur beim VVV. „Folglich steigern wir nicht nur die Effizienz der einzelnen Verkehrsbetriebe, sondern auch die Attraktivität des ÖPNV für unsere Kunden.“ Um verbundweit einheitliche Echtzeitdaten für die Betriebslenkung sowie die Fahrgastinformation zu liefern, installiert die IVU in mehr als 340 Bussen des VVV den Bordrechner und Fahrscheindrucker IVU.ticket.box. Das zentrale Abrechnungssystem IVU.fare versorgt die Bordrechner stets mit den aktuell relevanten Tarifdaten und vereinfacht so das Fahrgeldmanagement im Verbund. Mobile Verkaufsautomaten, die vom polnischen Partnerunternehmen Mera Systemy bereitgestellt werden, ergänzen die Ticketing-Lösung der IVU. Vorangegangen war eine europaweite Ausschreibung, in der sich die IVU als Bestbieter durchsetzen konnte. „Wir freuen uns sehr darüber, dass wir einen Vorzeigeverkehrsverbund wie den VVV für unsere mandantenfähige Standardlösung gewinnen konnten“, sagt Wolfgang Alfanz, Geschäftsführer der IVU Traffic Technologies Austria GmbH. „Mit diesem Auftrag haben wir eine weitere wichtige Referenz im österreichischen Markt und positionieren uns auch hier als einer der führenden Anbieter für mandantenfähige Betriebsleit- und Ticketingsysteme.“
aus der Kategorie Transportwesen

Sport Tickets bei www.eventim.de


Aufgenommen am: 04.09.2018 15:14:57
Kontakt:Kundenkontakt: Wolfgang Alfanz Geschäftsführer IVU Traffic Technologies Austria GmbH DC Tower, 30. Etage Donau-City-Straße 7, 1220 Wien Österreich T +43.1.205.551-7036 Wolfgang.Alfanz@ivu.at www.ivu.at Pressekontakt: Dr. Stefan Steck Unternehmenskommunikation IVU Traffic Technologies AG Bundesallee 88, 12161 Berlin T +49.30.85906-386 Stefan.Steck@ivu.de www.ivu.de
Firmenporträt:IVU Traffic Technologies sorgt seit über 40 Jahren mit mehr als 500 Ingenieuren für einen pünktlichen und zuverlässigen Verkehr in den Metropolen der Welt. In wachsenden Städten sind Menschen und Fahrzeuge ständig in Bewegung – eine logistische Herausforderung, die intelligente und sichere Softwaresysteme voraussetzt. Die integrierten Standardprodukte der IVU.suite planen, optimieren und steuern den Einsatz von Bussen und Bahnen, informieren Fahrgäste in Echtzeit, erstellen Routen für die Paketzustellung und unterstützen Filialisten bei der Standortwahl. IVU. SYSTEME FÜR LEBENDIGE STÄDTE.
Verfasst von: Stefan Steck
Sport Tickets bei www.eventim.de