Die besten E-Scooter 2021 - Marktübersicht

So ändert sich der E-Scooter Markt - Was machen Ninebot, Trittbrett, IO HAWK und Co. in 2021?

Nach der Freigabe der Straßenzulassung für Deutschland in 2019, ging es für die E-Scooter steil bergauf. Zahllose Anbieter drängten auf den Markt und versuchten sich durchzusetzen. Vom Discounter Modell für 250 Euro bis hin zum Luxus Modell für 2000 Euro war alles zu haben und so fiel die Auswahl für die Kaufinteressenten nicht leicht. Was sind die wichtigen Features für mich und welcher Anbieter bietet die qualitativen Voraussetzungen für einen langanhaltenden Fahrspaß? Einige Modelle, wie beispielsweise der Segway-Ninebot Max G30 D konnten sich durchsetzen und mutierten zu stark nachgefragten Bestsellern, die kaum mehr lieferbar waren. 2021 kommen viele Hersteller mit neuen Modellen, die meist schon im Herbst des abgelaufenen Jahres ausgeliefert wurden. Grund genug für uns, einige neue Modelle mal genauer unter die Lupe zu nehmen und Dir einen Überblick zu verschaffen. Schon beim ersten Blick fällt auf, dass vor allem das Preissegment unter 1000 Euro ordentlich Verstärkung bekommt. Insgesamt werden dieses Jahr die E-Kickscooter günstiger und das Preis-Leistungsverhältnis verbessert sich. Nicht zuletzt wohl durch die steigende Erfahrung der Produzenten, besseres Wissen über die Kundenbedürfnisse und Skalierungseffekte in der Produktion. Für alle Interessierten könnte das ein interessantes Jahr werden um sich ein eigenes Gefährt zuzulegen!

Geländemaschine mit 70 km Reichweite - der neue IO HAWK LEGEND

IO HAWK stellt mit dem "Legend" den ersten E-Scooter in Zusammenarbeit mit Kaabo vor: Mit Rekuperation, bis zu 70 km Reichweite, 500 Watt Motorpower, einem fetten 18,2 Ampere Akku und einzigartiger Federung. Das Modell IO HAWK LEGEND  ist in den Farben rot und schwarz und wahlweise mit Straßen- oder Offroadreifen erhältlich.  Mit den Front- und Heckblinkern von Kellermann (200€ Aufpreis) und der sehr hellen Vorderleuchte mit 60 Lux bringt der IO HAWK Legend seinen Fahrer zu jeder Tageszeit sicher durch den Straßenverkehr. Zudem verfügt der IO HAWK Legend über ein Zündschloss mit zwei Schlüsseln, als zusätzlichen Diebstahlschutz. Dank des vollgefederten Aufbaus scheut der Legend auch keine Stunts und Sprünge. Die innovative Front- und Heckfederung sorgt dabei - ob offroad oder auf Asphalt - für ein exklusives Fahrerlebnis, denn der IO HAWK Legend meistert nicht nur Bordsteine oder Baumwurzeln mit Bravour, sondern auch Kopfsteinpflaster und Schlaglöcher. Durch die besondere Anordnung der Frontfederung gleitet der Scooter butterweich über jede Unebenheit. Die extrabreite Trittfläche mit zusätzlicher hinterer Fußstütze sorgt für optimale Stabilität und Halt beim Cruisen, auch bei höherer Geschwindigkeit. 

Unser Fazit: Der IO HAWK LEGEND ist ein richtiges Kraftpaket, das sowohl im Gelände, als auch auf der Straße eine gute Figur macht. Auch für schwere Fahrer gut geeignet. Zu schwer für ein Cityhopper-Gerät, aber für Langstrecke und Gelände top. Der Preis ist mit 1399€ ohne Blinker und 1599€ mit Blinker kein Schnäppchen, aber für dieses High-End Teil durchaus gerechtfertigt.

Leichtgewichte für die City und zum Pendeln

Wenn Du viel in der Stadt unterwegs bist, öfter mal Treppen laufen musst, oder den E-Scooter in Bus und Bahn mitnimmst, lohnt es sich auf die Faltmöglichkeiten und das Gewicht zu schauen. Reichweite ist nicht alles. Die Reichweitenkönige schaffen zwar 60-70 km, sind dafür aber aufgrund des großen Akkus auch ziemlich schwer. Hier geht es leicht mal auf die 20 kg zu, während hingegen die Cityhopper mit 25-30 km Reichweite teilweise schon unter 13 kg  Eigengewicht zu haben sind. Wenn Du also eine regelmäßige Lademöglichkeit hast, oder keine Langstrecken fährst, lohnt sich der Blick auf diese Kategorie. Zudem sind sie meist wesentlich günstiger und schon ab 500 € zu haben. Hier stellen wir Euch ein paar Highlights vor:

Trittbrett: Jetzt macht die deutsche E-Scooter-Schmiede Ernst

Mit den fast baugleichen E-Scootern Kalle (schwarz)und Emma (weiß) ging die Marke aus Mülheim an der Ruhr in 2020 an den Start um den etablierten Playern den Rang abzulaufen. Insgesamt kommt TRITTBRETT etwas cooler als der Rest daher und mit einem sehr guten Preis-Leistungsverhältnis. Nachdem die erste Version von Kalle und Emma etwas schwach auf der Brust war, entschied sich Trittbrett nicht nur die Motorisierung zu überarbeiten, sondern mit den Modellen Kalle 2.0und Emma 2.0 eine umfangreich verbesserte Version zu bringen. Das Beste: Der Preis von knapp kalkulierten 499 Euro bleibt trotz der fast 20 Verbesserungen erhalten. Geheimtipp: Bis zum Frühjahr packt Trittbrett in jedes Paket

aus der Kategorie Touristik & Freizeit




Aufgenommen am: 30.03.2021 17:00:14
Kontakt:SIP Scootershop GmbH Herr Ralf Jodl Marie-Curie-Str. 4 86899 Landsberg fon ..: 08191-9699960 email : curve@sip-scootershop.de
Firmenporträt:Die SIP Scootershop GmbH gehört zu den führenden Mailordershops für Rollerteile weltweit. Über 400.000 Kunden aus derzeit 54 Ländern, 55.000 verschiedene Teile lagernd und über 1200 Pakete täglich in Spitzenzeiten sind nur einige Beispiele dafür. SIP Scootershop ist eine junge Firma mit 80 Mitarbeitern. www.sip-scootershop.com

ArticleIconWerbung