Kann man tatsächlich mit seinem Wissen online Geld verdienen? Eine Illustration.

Familie Rezk fährt im alten, blauen Aygo zum Einkaufen. Das Radio läuft im Hintergrund und die Fenster sind halb offen.

Sie wollen heute ins etwas abseits gelegene Industriegebiet fahren, da es dort zum Beispiel diese wunderbar luftig-fluffigen Sonntags-Brötchen, die an Johanna Spyris Heidi erinnern, zu einem wirklich günstigen Preis gibt. Diese Brötchen mag vor allem Mama, die so gerne frühstückt - manchmal auch mittags oder abends das Frühstück einem Mittag- oder Abendessen vorzieht. Und Anna, ein Teenager von dreizehn Jahren, findet in dieser heißbegehrten Shoppingmall im Industriegebiet ganz spezielle Liebesromane für Jugendliche: eine ganze Reihe von ihrer Lieblingsautorin. Dort sind sie günstiger als im Buchhandel um die Ecke, auch wenn die Buchhändlerin so lieb ist und Nathanael, dem aufgeweckten Bruder von fünf Jahren, immer einen Lolli gibt. Und Papa wird im Einkaufszentrum auch fündig: Er liebt Filme über alles und dort gibt es sie meistens im Sonderangebot.

"Ach, seit ich nicht mehr arbeite, ist die Einkaufsfahrt ins Industriezentrum für mich zum richtigen Highlight geworden! Da komme ich mal richtig raus", sagt Mama lachend.

"Na ja, früher hast du im Krankenhaus als Hebamme gearbeitet. Das ist auch kein Ausflug zum Dinner", sagt Papa neckend.

"Du unterschätzt das: Man macht sich trotzdem morgens zurecht, zieht sich anders an und vor allem: Man kriegt Anerkennung und sogar Geld. Hätten wir mehr Geld, könnten wir öfter ans Meer fahren. Das wäre jetzt sooo schön! Was würde ich dafür geben!"

"Ja!", rufen die Kinder, "wir wollen ans Meer!"

Das Radio spielt Grateful Dead. Sie fahren über Steine und Hölzer, die sich auf der Feldstraße angesammelt haben. Mama schaltet den Radiosender um.

"KLICKLAC", sagt die Moderatorin, "ist ein neuer Onlineshop für E-Ratgeber diverser Art".

"Mama, ich will lieber Musik hören", ruft Anna genervt und beißt in einen billigen Keks.

"Nein, Anna, mir dröhnt schon der Kopf. Ich will das Geplärre nicht mehr", ruft Mama zurück. "Dass dir dieser Schwachsinn gefällt…. Diese Musik ist schon uralt!" Mama verdreht die Augen.

"Was für E-Ratgeber?, fragen Sie sich jetzt. Nun, der Initiator Dantse Dantse wird mehr darüber erzählen", verkündet die Moderatorin mit klarer Stimme.

"KLICKLAC ist innovativ auf dem deutschen Markt: Dieser Online-Wissensshop bietet Menschen aller Berufsgruppen die einzigartige Möglichkeit, ihr Wissen online zu stellen und sehr viel Geld damit zu verdienen", erzählt Dantse Dantse verheißungsvoll.

"Oh, hört sich gut an. Wie soll das aber gehen?", fragt Papa. Er ist ganz neugierig geworden.

"Männer, Frauen, Schüler*innen, Student*innen, Hausfrauen, Mütter, Väter, Therapeut*innen, Ärzt*innen, Handwerker*innen, Lehrer*innen, Autor*innen, Designer*innen und Großmütter und -Väter können einen Ratgeber - das kann auch eine Lebenserfahrung sein - in Form eines Textes, als Audio oder Video erstellen, hochladen und viel passives Geld damit generieren", erzählt Dantse Dantse überzeugend.

"Das müssen also weder Autor*innen noch Wissenschaftler*innen sein, jeder kann mitmachen?", hakt die Moderatorin nach.

"Ja, ja! Jeder kann mitmachen und sehr, sehr viel Geld verdienen!", ereifert sich Dantse Dantse glücklich. "Menschen haben schon sehr viele positive Erfahrungen damit gemacht und viel Geld damit verdient!", ruft er begeistert.

Eine Mohnblume fliegt ins Auto. Nathanael schnippt sie wieder raus. "Hey, ich wollte sie haben", empört sich Anna und tritt gegen sein Schienbein.

"Aufhören", ruft Mama genervt.

"Willst du nicht mitmachen, Sandra?", fragt Papa Mama mit gemächlicher Stimme. "Das wäre doch was für dich! Schreibe etwas über deine Geburtserfahrungen, Geburtserleichterungen und was man dagegen im Vorfeld tun kann. Du hast mir doch immer erzählt, dass viele Frauen darüber gar kein Wissen mehr haben!", schlägt Papa vor.

"Ich? Ich weiß nicht", murmelt Mama.

"Ich könnte als Innenarchitekt auch etwas über die Raumausstattung und Dekoration schreiben. Viele Menschen wollen heutzutage wie die Könige leben. Es soll zumindest diesen Anschein erwecken. Auch Dinge, die nicht wertvoll sind, sollen schön aussehen und den Eindruck erwecken, als sei die Einrichtung sehr kostspielig gewesen", sagt Papa.

"Ja, meinst du wirklich?", fragt Mama ungläubig.

"Ja, wenn wir davon bald in den Urlaub können, warum nicht?", antwortet Anna frech.

"Anna, auch du könntest etwas als Video aufnehmen! Du kannst ja s

aus der Kategorie Marketing & Werbung




Aufgenommen am: 10.06.2021 11:00:34
Kontakt:Klicklac.de Herr Dantse Dantse Diltheyweg Diltheyweg 64287 Darmstadt fon ..: 061514297421 web ..: http://www.klicklac.de email : info@klicklac.de
Firmenporträt:KLICKLAC ist ein Web 2.0 basiertes Video-, Audio- und Text- "Consumer-Generated-Content"-Portal für die Vermittlung (An- und Verkauf) von kurzen digitalen Ratgebern, die direkt im Browser auf allen Geräten zum Teil kostenlos, meist aber nach Bezahlung per View-Technologie lesbar, hörbar, sichtbar sind. Auf klicklac werden keine Ratgeberbücher verkauft, sondern direkte Lösungen, Tipps, Tricks, die die Ratsuchenden brauchen. Ein Ratgeber darf hier nicht eine Länge von 20 Seiten überschreiten, optimal sind zwischen 2 und 5 Seiten. Ein Audio- oder Videoratgeber darf zudem maximal eine Länge von 10 Minuten betragen. Alle hochgeladenen Ratgeber müssen prägnant sein. KLICKLAC ist die erste interaktive und umfassende Plattform-Community für die Vermittlung von Ratgebern und "do it yourself"-on-Demand, von User zu User, also von Verbraucher zu Verbraucher, von Verbraucher zu Unternehmer, von Unternehmer zu Verbraucher oder von Unternehmer zu Unternehmer (C2C, C2B, B2B, B2C). KLICKLAC ermöglicht zum einen, dass die Nutzer vom passiven Inhalts-Empfänger zum aktiven Inhalts-Produzenten werden. Nutzer werden zu Autoren, Produzenten, Publizisten. Sie laden ihr Wissensschatz in Video-, Audio-, oder Textform hoch. Diese werden von anderen Nutzern im Browser abgerufen, gekauft, kommentiert und bewertet. So interagieren sie und helfen sich durch das Teilen ihres Wissens und empfehlen sich gegenseitig. Sie übernehmen somit auch die Funktion des Reichweitenaufbaus des Portals. KLICKLAC

ArticleIconWerbung