Lösungen für Paare in der Krise: Wie Familienkrisen besonders zum Wohl der Kinder gut bewältigt werden können

Christian Niklis will nach Trennung und Scheidung weiterhin „Papa bleiben“ und andere Väter in ihrer Rolle unterstützen. Der Titel seines Buches ist Programm: Niklis will Väter dabei unterstützen, den Kontakt zu ihren Kindern zu behalten und die Vaterrolle zu leben. Was er selbst erlebt hat, fasste er in einem kompakten Ratgeber (ISBN 978-3-95716- 346-2) zusammen. Wenn sich Eltern trennen, sind es sehr oft die Väter, die den täglichen Kontakt zu ihrem Kind verlieren. Meist bleibt dem Vater zumindest die Rolle des Teilzeitpapas, zumindest, wenn sich die Eltern auf ein bestimmtes Betreuungsmodell einigen können und dieses Modell auch gut funktioniert. Wie geht aber ein Vater mit dieser belastenden Situation um, wenn er sein Kind nur unregelmäßig und auch nur in sehr großen zeitlichen Abständen sehen kann? Wie lebt er mit seinen Gefühlen der Angst, Trauer oder Wut, ohne dabei der Beziehung zu seinem Kind zu schaden? Wie schafft er es, unter diesen schwierigen Bedingungen Papa zu bleiben? Diese und weitere Fragen spricht Christian Niklis authentisch aus eigener Erfahrung und Betroffenheit an. Er will getrennten Vätern Aufmerksamkeit und Verständnis entgegenbringen, Wege aufzeigen und Perspektiven eröffnen. Ein authentischer und nützlicher Ein Ratgeber für Väter nach Trennung und Scheidung. Es gibt viele Wege, ein Paar in seinen Beziehungsschwierigkeiten zu begleiten. Angelika Franzisi, Paartherapeutin aus Nürnberg, geht in die Tiefe. Sie will nicht an der Oberfläche bleiben, sondern die wiederkehrenden Konflikte des Paares in den strukturellen Ursachen der beteiligten Menschen erkennen. In der Beratung lässt sie den ratsuchenden Paaren Raum und Zeit für ihre Selbsterkenntnis. Aus dieser authentischen Praxis entstand das Buch „Wie das Leben zu zweit vielleicht besser gelingt“ (ISBN 978-3-95716-342-4). Bestimmte Muster der Kommunikation und des Verhaltens treten in leicht unterschiedlicher Form in vielen Beziehungen auf. Sie machen vielen Paaren das Leben schwer, weil ihnen meist einige Hintergründe des menschlichen Verhaltens und Handelns nicht bewusst sind und sie so am Immer-Gleichen scheitern. Franzisi skizziert in fiktiven, aber realistischen und pointiert formulierten Dialogen verschiedene Situationen des „Lebens zu zweit“. Sie versieht die Beispiele mit Erklärungen und Kommentaren, die den Leserinnen und Lesern helfen können, sich diesen Hintergründen des Beziehungslebens auf neue Weise zu nähern. Sie regt zum Perspektivenwechsel an und lädt ein, gewohnte Sichtweisen und die eingefahrene Haltung zum Beziehungspartner/-partnerin zu verändern – und dabei im fortwährenden Dialog miteinander zu bleiben. Angelika Franzisi arbeitet seit 1997 bis 2019 als Therapeutin in eigener Praxis – zunächst als biodynamische Therapeutin nach Gerda Boyesen (dies ist eine tiefenpsychologisch-fundierte körperorientierte Form der Psychotherapie, die mit viel Achtsamkeit für das Hier-und-Jetzt und das innere Geschehen arbeitet) und später vor allem als Paartherapeutin. Die erfahrene Erziehungswissenschaftlerin und Diplom-Sozialarbeiterin Dr. Charlotte Michel-Biegel beschreibt in ihrem Buch „Die Luft brennt – Kinder im Trennungskrieg“ (ISBN 9783957161-130, Verlag Kern) Fälle aus ihrer beruflichen Praxis: emotionale Katastrophen bei Kindern und Eltern. Sie hält Betroffenen mit nüchtern und detailgenau geschilderten Beispielen einen Spiegel vor. Sie zeigt sie auf, welche Spuren der Zerstörung der „Scheidungskrieg“ hinterlässt. In dem fundierten Sachbuch und Ratgeber appelliert sie an den Willen zu guten Wegen – aus den Fehlern anderer Betroffener zu lernen erspart oft Verletzungen und Schmerz in der eigenen Familie. Rund 150.000 Kinder sind jährlich in Deutschland von der Scheidung ihrer Eltern betroffen. Bei etwa 10.000 Kindern können die Eltern sich nicht über Umgang, Aufenthalt und Erziehungsfragen einigen. Die Eltern benutzen ihre Kinder bei ihren Machtkämpfen. Sie verhindern Besuche, denunzieren den Partner. Kinder stehen wehrlos zwischen den Fronten. Dr. Charlotte Michel-Biegel, Jahrgang 1952, arbeitete lange Zeit im sozialen Dienst der Stadt Frankfurt am Main. Sie promovierte in Pädagogischer Psychologie und ist hier in verschiedenen Bereichen freiberuflich tätig. Nach ihrem erziehungswissenschaftlichen Zweitstudium war sie 10 Jahre lang nach Ostafrika gegangen, wo sie an einer Gehörlosenschule und einer Internationalen Schule unterrichtete. Gegenwärtig engagiert sie sich in vielen unterschiedlichen Vereinen und ist im Landesvorstand des Verbands alleinerziehender Mütter und Väter, sowie im Kreisvorstand der GRÜNEN. Im Verlag Kern finden die Liebhaber spannender Lektüre, Sachbüchern und Ratgebern eine große Vielfalt. Das gesamte Verlagsprogramm ist unter verlag-kern.de nachzulesen. Alle Bücher des Verlags sind auch als E-Book erhältlich. Print-Ausgaben können im Online-Shop verlag-kern.de schnell, bequem und portofrei (innerhalb Deutschland) direkt ab Verlag bestellt werden. Natürlich kann man die Titel auch im Buchhandel vor Ort und online bestellen.
aus der Kategorie Kunst & Kultur




Aufgenommen am: 25.01.2022 12:38:39
Kontakt:Verlag Kern GmbH - Bahnhofstraße 22 – 98693 Ilmenau Tel. 03677 4656390, Mail: kontakt@verlag-kern.de, www.verlag-kern.de
Firmenporträt:Der Verlag Kern wurde 2006 von Evelyne Kern in Bayreuth gegründet und hat sich bereits einen starken Namen in der Branche erarbeitet. Seit Anfang 2015 arbeitet er unter der Leitung von Ines Rein-Brandenburg in Ilmenau. Er bietet vor allem neuen, unbekannten Autoren die Möglichkeit, ihr Manuskript professionell gestaltet auf den Markt zu bringen. Unser Verlagsprogramm umfasst alle Genres: Romane, Erzählungen, Krimis, Thriller, Science Fiction und Fantasy, Biografien, Ratgeber, Sachbücher, Reiseliteratur, Lyrik und Geschenkbücher. Alle Titel gibt es auch als E-Books, zum Beispiel über reinlesen.de.
Verfasst von: Ines Rein-Brandenburg