30 Jahre Mobil in Deutschland e.V. Wir feiern Jubiläum!

Vor drei Jahrzehnten wurde Mobil in München e.V. mit 17 Personen im Münchner Löwenbräukeller gegründet. Schon damals war es dem Vorstand wichtig, sich für die Interessen der Autofahrer einzusetzen, weil es sonst keiner tat. So kam die Idee, einen Verkehrsverein zu gründen, der sich um die Mobilität der Menschen in München kümmert. Um die automobile Mobilität. Damals fast eine Sensation. Denn: Vor 30 Jahren war es schick von „autofreien“ Städten zu reden. Es sollten Autospuren für Busspuren weichen, Stau war eine Instrumentalisierung der Politik und möglichst viele Autofahrer sollten darinstehen. Das Auto sollte aus den Städten verschwinden. 2009 wurde der Verein in Mobil in Deutschland e.V. umbenannt und zugleich wurde aus einem Verkehrsverein ein Automobilclub, der weltweit Pannen- und Unfallhilfe leistet. Man könnte auch sagen: Was der Club nicht an Größe besitzt, macht er durch einen hervorragenden Service wieder wett. Das wurde bereits durch zahlreiche Auszeichnungen belegt. So wurde Mobil in Deutschland erst kürzlich wieder zum Testsieger unter den Automobilclubs mit dem besten Kundenservice per E-Mail und Telefon vom Deutschen Institut für Servicequalität gekürt. Bestätigung und Ansporn zugleich für das gesamte Team. Der Gründungsgedanke einer Interessenvertretung für Autofahrer wird heute noch gelebt. Der Verein besetzt viele Themen rund um Auto, Mobilität, Politik und Verkehr und positioniert sich ganz klar. Ganz aktuell mit einer Petition und weiteren Maßnahmen gegen Diesel-Fahrverbote, die in München beispielsweise im Jahr 2023 kommen sollen. Zudem kämpft der Automobilclub seit Jahren gegen ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen, setzt sich für den Einsatz von E-Fuels ein, lehnt das Verbrenner-Verbot der EU ab und möchte mehr Verkehrsfluss und damit auch mehr Umweltschutz durch den Ausbau von sinnvoller Infrastruktur, wie zum Beispiel weitere Tunnel für den flüssigen Verkehr oder ein Autobahnringschluss um München. Neben dem klassischen Mitgliederservice und der Interessenvertretung für Autofahrer kümmert sich der Automobilclub auch noch um viele weitere automobile Projekte. Das neueste Projekt nennt sich „Green Balanced“ und ermöglicht es Autofahrern, CO2-neutral mit dem Verbrenner zu fahren. Mit dem CO2-Rechner können Interessenten ihre CO2-Emissionen pro Jahr für ihre Autofahrten berechnen und anschließend ausgleichen. Kompensiert wird durch regionale Waldumbau- und Aufforstungsprojekte der BayWa AG. Ein weiteres erfolgreiches Projekt von Mobil in Deutschland e.V. ist die Verkehrssicherheitskampagne BE SMART, die sich gegen die Handynutzung am Steuer während der Fahrt einsetzt und mit vielen namhaften Partnern für mehr Verkehrssicherheit auf Deutschlands Straßen kämpft. Besonders stolz ist der Club auch auf das eigene Mobilitätsmagazin, das unter dem Namen „Mobil in Deutschland“ drei Mal im Jahr in einer Auflage von 300.000 Exemplaren bundesweit erscheint und die große und aktive Facebook-Community, die auf mittlerweile über 500.000 Menschen angewachsen ist. Die Historie des Automobilclubs ist zwar noch jung, dennoch kann das Mobil-Team auf eine erfolgreiche Vereinsgeschichte und eine aussichtsreiche Zukunft blicken. Klar ist: Die Autofahrer liegen dem Automobilclub am Herzen und so wird es auch immer bleiben. Das macht Mobil in Deutschland e.V. aus. Präsident Dr. Michael Haberland ist sicher: „Das Verkehrsmittel Nr. 1 in Deutschland ist und bleibt das Auto.“ Die kleine Erfolgsgeschichte von Mobil in Deutschland e.V. hat gerade erst begonnen und jeder ist herzlich dazu eingeladen, Teil dieser Erfolgsgeschichte zu werden und zu top Preisen einen ausgezeichneten Service zu erhalten. Anlässlich des 30-jährigen Jubiläums schenkt Mobil in Deutschland allen Neu-Mitgliedern 30 Prozent Rabatt auf das erste Jahr bei allen Tarifen. Die deutschlandweite Basis-Mitgliedschaft kostet nunmehr bis 31.12.2022 nur 19,60 EUR statt 28 EUR und die weltweite Premium-Mitgliedschaft für eine Person 40,60 EUR statt 58 EUR. Der weitweite Premium Partner+ Tarif für die ganze Familie reduziert sich von 78 EUR auf nur noch 54,60 EUR. „Ich freue mich über 30 Jahre Mobil in Deutschland e.V. und die Erfolge, die wir bis dato verzeichnen durften. Auf noch viele weitere Jahre als bester Automobilclub! Ein großes Dankeschön an alle Mitglieder, unsere Partner und natürlich an meine Kollegen“, freut sich Präsident Dr. Michael Haberland.
aus der Kategorie KFZ & Verkehr




Aufgenommen am: 24.11.2022 17:40:32
Kontakt:Die Kontaktdaten der Mobil in Deutschland e.V. Presseabteilung: Dr. Michael Haberland, Präsident, 089 2000 161-0, haberland@mobil.org Emily Hauke, Presse, 089 2000 161-0, presse@mobil.org
Firmenporträt:Mobil in Deutschland e.V. ist Deutschlands junger und moderner Automobilclub mit Sitz in München. Eine echte Alternative zum ADAC mit günstigen Tarifen.
Verfasst von: Michael Haberland