asdasdasd

Die häufigsten Fehler bei der Facebook Werbung

Schindellegi, 05.10.2020 - Fehler bei der Facebook Werbung vermeiden

Schon seit 2004 erfreut sich das soziale Netzwerk Facebook größter Beliebtheit und generiert stetig neue User. Dabei sind alle Zielgruppen vertreten. Deshalb macht es auch für Sie Sinn, sich als Unternehmer dem Medium Facebook Werbung zuzuwenden.

Warum Facebook Ads so sinnvoll sind

Facebook Werbung bietet Unternehmen zahlreiche Möglichkeiten. Sie können auf die eigene Marke aufmerksam machen und mehr Nähe zwischen Kunden und dem Unternehmen schaffen. Auch für das Bewerben neuer Produkte und die Frage nach Feedback ist Facebook geeignet. Das Netzwerk zeichnet sich durch vielfältige Gestaltungsoptionen und einen detaillierten Filter der Zielgruppen aus.

In den letzten Jahren hat sich im Facebook Marketing viel getan. Den Unternehmen werden mehr Informationen für transparentere Werbemuster angezeigt, unter anderem wurden die Anzeigekennzahlen überarbeitet. Für Unternehmen mit hohen Abonnentenzahlen gibt es jetzt einen Verifizierungsprozess, um sicherzustellen, wer hinter dem Profil steckt.

Häufige Fehler in der Facebook Werbung

Als Unternehmer sollten Sie für die Kampagne ausreichend Budget einplanen, am besten drei bis acht Euro täglich für eine Anzeige. Ansonsten erhalten Sie nicht genug Reichweite. Orientieren Sie sich immer an einem Ziel: Sie können durch Facebook Werbung Ihre Fangemeinde erweitern, mehr Likes erhalten oder die Kunden dazu bringen, die Website zu besuchen und Produkte zu kaufen. Vor jeder Kampagne muss eine Strategie feststehen.

Im Vorfeld einer Kampagne muss jede Anzeige von Facebook freigeschaltet werden. Weil das ein manueller Prozess ist, kann es eine Weile dauern. Wenn eine Anzeige nicht freigeschaltet wird, liefert Facebook den Grund in der Fehlermeldung gleich mit. Sobald Sie den Fehler durch die Neugestaltung behoben haben, beginnt der Freischaltungsprozess erneut.

Fehler bei Facebook: Warum manche Ads nicht angezeigt werden

Ein häufiger Fehler ist die 20-Prozent-Regel: Ein Bild darf max. 20 Prozent Text enthalten. Leider gilt das auch für Wasserzeichen, Logos und Zahlen. Diese Regel kann verhindern, dass Anzeigen auftauchen. Ein anderes Problem kann das Budgetlimit sein: Sobald das finanzielle Limit erreicht ist, stoppt Facebook die Ads automatisch und zeigt die Kampagne nicht mehr an. Erhöhen Sie dann einfach Ihr Limit.

Viele Unternehmer machen auch den Fehler einer falsch gewählten Zielgruppe. Wenn die Zielgruppe sich nicht für die Inhalte interessiert, sinkt der Relevanzwert. Dieser ist wichtig für die Reihung der Anzeigen. Kampagnen mit hohem Wert werden öfter ausgespielt. Dann sollten Sie die Zielgruppe neu formatieren. Auch zu kleine Gruppen oder solche, die sich mit denen einer anderen Kampagne überschneiden, können ein Fehler sein.

Fanslave als Helfer für Facebook Werbung

Fanslave bietet Ihnen die Möglichkeit, bei Facebook Likes, Kommentare oder neue Fans zu kaufen. Sehr smart sind auch sog. automatische Post Likes. Diese kommen jedoch nicht von illegalen Bots, sondern von echten Usern, die sich freiwillig entscheiden, mitzuwirken. Fanslave ist bereits eine lange Zeit im Social Media Marketing aktiv, sodass Sie von der langen Erfahrung sowie der hohen Kompetenz profitieren können. Buchen Sie daher Likes, Kommentare oder eine Beratung für die richtige Strategie.

aus der Kategorie Internet & eCommerce

Sport Tickets bei www.eventim.de


Aufgenommen am: 06.10.2020 00:00:02
Kontakt:Snakelink GmbH Frau Maria Weber Einsiedlerstr. 23 8834 Schindellegi fon ..: 0041-445085622 web ..: https://www.fanslave.eu email : mail@snakelink.ch
Firmenporträt:FanSlave - inzwischen weltweit als Marke etabliert - kann mit Recht als der Pionier im Social Media Marketing bezeichnet werden, seit bald einem Jahrzehnt werden unter der Marke Fanslave für alle, die Ihren Social Media Account besser vermarkten möchten eine ganze Reihe unterschiedlicher Marketing Möglichkeiten angeboten. Ende 2018 wurde beschlossen, das Europa Geschäft neu aufzustellen und neu zu strukturieren. Seit 1.12. zeichnet die schweizerische Snakelink GmbH dafür verantwortlich. Der Fanslave Shop ist unter fanslave.eu erreichbar und bietet aktuell für Facebook, Instagram, YouTube, Twitter und Google Promotion Angebote.

ArticleIconWerbung

Sport Tickets bei www.eventim.de
Sport Tickets bei www.eventim.de