PROJECT Investment Gruppe: Was man beim Immobilienkauf beachten sollte

Bamberg, 12.11.2018. „Das Baukindergeld und die erhöhten Abschreibungsmöglichkeiten sollen den Anreiz verstärken, Immobilieneigentum zu erwerben. Das ist auch gut so. Allerdings sollte man auch die Risiken, die mit einer Immobilieninvestition im Zusammenhang stehen, so gut es geht einschränken“, erklärt Alexander Schlichting, der geschäftsführende Gesellschafter der PROJECT Vermittlungs GmbH, die zum Bamberger Unternehmen PROJECT Investment Gruppe gehört. Absicherung der Finanzierung sinnvoll. „Zum einen ist es immer sinnvoll, den Finanzierungsrahmen nicht bis ans Limit auszuschöpfen“, so der Geschäftsführer der PROJECT Investment Gruppe. „Wer beispielweise seine Finanzierung auf zwei Einkommen aufbaut, könnte in Verlegenheit kommen, wenn ein Einkommen ausfällt“, meint Schlichting. Zum anderen wären die eigenen Möglichkeiten weniger eingeschränkt. Dies zum Beispiel bei Kinderwunsch und zeitweisem Verlust des zweiten Einkommens. Zudem sei es wichtig, Finanzierungskonditionen über einen längeren Zeitraum sichern. „Zwar gibt es die Möglichkeit, auf variable Zinsen zu setzen, die geringer ausfallen als bei einer zehnjährigen Vertragsbindung – aber Zinsen können auch steigen“, erklärt PROJECT-Geschäftsführer Alexander Schlichting. Absicherung des finanzierenden Haushaltsmitglieds. „In einem weiteren Schritt ist es wichtig, sich im Rahmen der Möglichkeiten abzusichern. Hierzu sollten Versicherungen genutzt werden“, so Alexander Schlichting, der Geschäftsführer in der PROJECT Investment Gruppe. Neben einer ohnehin obligatorischen Haftpflichtversicherung, rät der Immobilienexperte zu einer Einkommensabsicherung bei Berufsunfähigkeit sowie zur Absicherung der Hinterbliebenen im Todesfall. „Die Berufsunfähigkeitsversicherung sollte dabei eine Rente gewährleisten, die die Finanzierung abdeckt“, so PROJECT-Geschäftsführer Alexander Schlichting. Eine Risikolebensversicherung sollte so ausgerichtet sein, dass sie die Laufzeit und die Höhe des Finanzierungsplanes abdeckt. „Viele Banken verlangen inzwischen ohnehin eine Risikolebensversicherung als Absicherung. Doch selbst wenn nicht, ist sie eine wichtige Absicherung für Immobilienkäufer”, meint der Geschäftsführer in der PROJECT Investment Gruppe abschließend. Darüber hinaus gäbe es unterschiedliche Formen von Bauherren-Haftpflichtversicherungen, die gerade in der Bauphase wichtig wären. „Für die Immobilie selbst ist eine Wohngebäudeversicherung zu empfehlen, die Leitungswasserschäden sowie Schäden bei Sturm, Hagel und Überschwemmungen abdeckt“, so Alexander Schlichting, der Geschäftsführer in der PROJECT Investment Gruppe.
aus der Kategorie Immobilien

Sport Tickets bei www.eventim.de


Aufgenommen am: 12.11.2018 18:20:25
Kontakt:PROJECT Investment Gruppe Kirschäckerstraße 25 96052 Bamberg Pressesprecher: Christian Blank Tel.: 0951.91 790-339 E-Mail: presse@project-investment.de Internet: http://www.project-investment.de
Firmenporträt:Die PROJECT Investment Gruppe ist spezialisiert auf die Entwicklung, die Verwaltung und das Management von Kapitalanlagen im Bereich der Immobilienentwicklung. Seit 1995 beweist die Gruppe, dass es in jeder Marktsituation Erfolgs- und Stabilitätsstrategien mit Immobilien gibt und nutzt diese konsequent für ihre Investoren. Das rein eigenkapitalbasierte Produktportfolio umfasst die PROJECT Publikumsfondsreihe, sowie semi-professionelle und institutionelle Konzepte.
Verfasst von: Christian Blank
Sport Tickets bei www.eventim.de