Martin Yale nimmt Epicor ERP in Betrieb

Erfolgreicher ERP-Systemwechsel in Deutschland und Frankreich.

Frankfurt am Main, 11. Juni 2013 -- Epicor Software Corporation, führender ERP-Anbieter für Fertigungs- und Handelsunternehmen, gab heute bekannt, dass Martin Yale, weltweiter Spezialist für datenschutzgerechte Entsorgung und Print Finishing, Epicor ERP als Komplettlösung für Enterprise Resource Planning (ERP) in Deutschland und Frankreich in den operativen Betrieb übernommen hat. Nach der Implementierung einschließlich kompletter Datenbereinigung und Neugestaltung der Unternehmensprozesse verbindet Martin Yale nun mit Epicor ERP als einheitliches System seine Standorte in den USA, Deutschland und Frankreich.

Mit der Einführung von Epicor ERP als weltweit zentrale Lösung unternahm Martin Yale eine umfassende IT-System-Modernisierung und löste damit sämtliche veralteten Unternehmensanwendungen ab. Die ERP-Projekte in Deutschland und Frankreich folgten einer zuvor erfolgreich abgeschlossenen Implementierung von Epicor ERP in den USA.

„Mit Epicor ERP stellen wir unseren internationalen Standorten auf sehr effiziente Weise die individuell erforderlichen Funktionen zur Verfügung. Gleichzeitig schaffen wir ein übergreifendes Managementsystem für das weltweite Gesamtunternehmen mit zentraler Datenbank und integrierten Prozessen. Dies ermöglicht es uns, Anwendern rollenbasiert einheitliche Analyse-Tools über Dashboards an die Hand zu geben und sie so mit jederzeit verfügbaren Echtzeit-Informationen bei Entscheidungen zu unterstützen“, sagt Marko Dietenberger, Vice President Operations bei Martin Yale. „Zudem wurde Business Activity Query, kurz BAQ, weltweit im System integriert, wodurch Anwender auf intuitive Weise Datenbankabfragen erstellen können. Im Berichtswesen profitieren wir insbesondere vom modernen Layout der Formulare, die wir selbst innerhalb des Systems über Business Process Management erstellen und bedarfsorientiert anpassen.

Die moderne Service-orientierte Softwarearchitektur (SOA) von Epicor ERP ermöglichte es Martin Yale, einfach und flexibel auch Spezialanwendungen nahtlos in das System zu integrieren wie etwa ATLAS, das Automatisierte Tarif- und Lokales Zollabwicklungs-System. Interfaces zu externen Dienstleistern wie etwa im Bereich Logistik vereinfachen die durchgängige Steuerung und Kontrolle von Prozessen, die für eine hohe Qualität der Kundenservices und Liefertermintreue entscheidend sind. „Nicht zu unterschätzen ist an einem übergreifenden System wie Epicor ERP die intuitive Bedienung für die Anwender über eine moderne Oberfläche“, ergänzt Dietenberger. „Dies sorgt für eine hohe Akzeptanz und beschleunigt den Prozess, die gesetzten Ziele im Hinblick auf Produktivität und Qualität zu erreichen – Aspekte, die wesentlich zum Return-on-Investment beitragen.“

Martin Yale setzt in Deutschland die komplette Manufacturing Suite von Epicor ERP ein und konsolidiert damit sämtliche Geschäftsprozesse von der Produktion bis zu Vertrieb, Kundenmanagement und Finanzwesen. „Die Inbetriebnahme erfolgte nach dem Big-Bang-Ansatz – das heißt, dass in einem Schritt komplett auf das neue Epicor ERP geschaltet wurde“, erklärt Wolfgang Verheyen, Senior Director Consulting Central & Eastern Europe, bei Epicor. „Dies ermöglichte Martin Yale, bei laufendem Geschäftsbetrieb die veralteten Systeme abschalten zu können und ohne Übergangsphasen sofort und in vollem Umfang von den Vorteilen der modernen Software zu profitieren. Mit dem neuen System ist Martin Yale nun optimal für die künftige erfolgreiche Entwicklung aufgestellt und inspirieren damit auch ihre Kunden.“

Über Martin Yale:
Als in den 1960er Jahren die ersten Aktenvernichter eingeführt wurden, war der Begriff Datenschutz noch gänzlich unbekannt. Angefangen mit dem „elektronischen Papierkorb“ INTIMUS Simplex aus dem Jahre 1965 hat sich die Produktpalette stetig weiterentwickelt und erfüllt heute sämtliche Vorgaben und Anforderungen im Bereich der Informationssicherung. Zum Angebot gehören nicht nur Aktenvernichter für klassische Informationsmaterialien wie Ausdrucke, Computerlisten oder sogar vollständige Ordner, sondern auch Maschinen zur Vernichtung von Daten auf modernen Endpoint-Geräten wie CDs, Disketten, Festplatten und Halbleitermedien. Die MARTIN YALE GROUP wurde 2003 aus den zuvor eigenständigen Unternehmen MARTIN YALE Industries (Nordamerika) und Schleicher International (Deutschland) gebildet. Die Gruppe verfügt heute über ein umfangreiches weltweites Vertriebsnetz mit sieben Außenstellen und über 150 Vertriebspartnern. Weitere Informationen unter www.martinyale.de

Weitere Informationen und Angaben finden Sie unter http://itseiten.de/firma/epicor-software/news/782 sowie http://www.epicor.de.

Über Epicor Software Deutschland GmbH:
Epicor ist ein weltweit führender ERP-Anbieter für mittelständische sowie große Fertigungs- und Handelsunternehmen. Seit über 40 Jahren inspiriert Epicor mehr als 20.000 Kunden in 150 Ländern. Mit Epicor Softwarelösungen für Enterprise Resource Planning (ERP), Supply Chain Management (SCM) und Human Capital Management (HCM) können Unternehmen eine höhere Effizienz und Wirtschaftlichkeit erzielen. Bekannt für seine Innovationskraft und Branchenerfahrung übernimmt Epicor als zentraler Ansprechpartner die Verantwortung, die regionale und global agierende Unternehmen erfordern. Neben der deutschen Niederlassung in Frankfurt am Main sowie den beiden Hauptsitzen in den USA ist Epicor mit mehr als 60 Filialen und Büros rund um den Globus vertreten. Aktuelle Neuigkeiten zu ERP finden Sie auf www.business-inspired-erp.de.

Pressekontakt:
Epicor Software Deutschland GmbH
Nicolai Henze
Herriotstraße 1
60528 Frankfurt am Main
Deutschland
+49 (69) 67733-128
nhenze@epicor.com
www.epicor.de

aus der Kategorie IT & Medien




Aufgenommen am: 12.06.2013 10:03:00
Quelle: ">Timo Hähne