Zu Weihnachten die Fahnen hissen?

Ist es besser, im Winter die Fahnen und Flaggen einzuholen und durch Lichterketten und Tannenzweige zu ersetzen? Diese Frage stellt sich wohl so mancher stolze Fahnenbesitzer, wenn die Fahnen und Flaggen vor dem eigenen Unternehmen in Schnee und Eiseskälte wehen. Soviel gleich vorweg: Für Fahnen ist Wind wesentlich gefährlicher als Schnee und Eis.
Nun aber zu den Details!

Wer sein Unternehmen werbewirksam präsentieren möchte, trifft mit einer Fahne die richtige Entscheidung - wenn diese auch gepflegt wird. Nichts Schlimmeres, als schmutzige oder zerschlissene Fahnen auf dem Firmengelände zuzulassen. Darum gilt: Fahnen und Flaggen dürfen gut gepflegt werden!

• Der erste Schritt ist, eine Fahne von bester Qualität zu erwerben, um zu vermeiden, dass das Material bereits nach wenigen Monaten ermüdet ist.
Fahnen sollten generell ab Windstärke 6 eingeholt werden. Wind setzt dem Material nämlich wirklich zu und kann es auch nachhaltig beschädigen.
• Fahnen sollten frei auswehen können - Hindernisse wie Wände, Bäume oder andere Fahnenmaste, an denen die Fahne anschlägt, können deren Lebensdauer verkürzen.
• Fahnen, die Beschädigungen aufweisen, sollten abgenommen und dem Experten übergeben werden. So verhindert man, dass die Beschädigung zur Zerstörung führt.
• Fahnen dürfen auch regelmäßig gereinigt werden! Je nach Material wird der Hersteller hierzu Angaben machen. Saubere, gut gepflegte Fahnen repräsentieren Ihr Unternehmen ideal!

Mehr Informationen zu Fahnen und Flaggen finden Interessierte unter www.fahnenfabrik.at. Hier kann auch mit den Experten der Ersten Österreichischen Fahnenfabrik Kontakt aufgenommen werden.

aus der Kategorie Handel & Waren & Service




Aufgenommen am: 03.12.2021 18:00:02
Kontakt:ERSTE ÖSTERREICHISCHE FAHNENFABRIK PAUL LÖB GMBH Herr Christoph Eder Mühldorf 56 4644 Scharnstein fon ..: +43-7615-30550-0 web ..: https://www.fahnenfabrik.at/de/ email : presse@romanahasenoehrl.at
Firmenporträt:Die Erste Österreichische Fahnenfabrik wurde als Handwerksbetrieb gegründet und kann auf über 90 Jahre Erfahrung in Sachen Fahnen- und Flaggenherstellung verweisen. Von Beginn an zeichnete sich das Unternehmen durch fachliche Kompetenz, ausgezeichnete Qualität, absolute Termintreue und freundliche, kompetente Mitarbeiter aus. Das Unternehmen wurde bis Dezember 2013 in der zweiten Generation von Herr Mag. René Ender, dem Schwiegersohn des Firmengründers Paul Löb, geführt und mit 1. Jänner 2014 von Herrn Christoph Eder übernommen, der den Traditionsbetrieb im Sinne seiner Gründer weiterführt. Die Erste Österreichische Fahnenfabrik bietet alles, was auf dem Sektor Fahnen gewünscht wird, von der klassischen Fahne über Werbebanner bis hin zu Beachflags für jeden Anlass. Lassen Sie sich vom modernen, umfangreichen Sortiment überzeugen!

ArticleIconWerbung