Taiwan neigt zur Spitze globaler Medizintechnik und E-Health

Ob in der Präventivmedizin, ob in der Telemedizin oder gleich selbiger mit künstlicher Intelligenz: Taiwan erweist sich in hohem Tempo zum globalen Protagonisten von E-Health und Medizintechnik. Dank umfangreicher Forschung und technischem Knowhow etabliert sich der ostasiatische Inselstaat auf der anstehenden MEDICA mit seinen Innovationen als feste Größe. Die Motivation zur taiwanischen Innovationsstärke begründet sich vornehmlich mit dem Bedarf anderer Länder. Wegen der steigenden Nachfrage aus Altenpflege, E-Health und Gesundheitsvorsorge wird der globale Markt für medizinische Geräte laut BMI ein kontinuierliches Wachstum erfahren. Von Forschungseinrichtungen begleitete Bio- und Medizintechnik ist eine der sechs strategischen Kernindustrien, die Taiwan bereits heute zu einer entscheidenden Kraft in der Weltwirtschaft machen. Mit den Vereinigten Staaten, der EU und Japan, erschließt sich Taiwan seine lukrativen Hauptexportmärkte innerhalb der bisherigen Global Player und weist damit den Weg in die Zukunft. Seit dem Auftreten von COVID-19, haben taiwanische Unternehmen die Initiative ergriffen und die Entwicklung dreier Schlüsselbereiche vorangetrieben: die Präventivmedizin, die auf 5G-Netzwerken basierende Telemedizin (mit Diagnostik in Echtzeit) sowie Smart Healthcare. Entsprechend auswirken wird es sich auf das Augenmerk, wenn in diesem Zuge Kevin Sung, Director of Marketing & Business Development Division von Insight Medical Solutions Inc., das kabelgebundene, magnetunterstützte Kapselendoskop vorstellt, dessen Reaktionsschnelligkeit Echtzeit generiert. Oder auch, wenn Sales Director Jerry Li von Wincomm Corporation sein antibakterielles Aluminiumgehäuse erläutert, das unter anderem in Krankenhäusern auftauchenden MRSA-Bakteriämien Einhalt gebieten soll – um nur zwei auf der MEDICA illustrierte Beispiele aufzugreifen. Die Europäische Union fördert bereits den Einsatz der fortgeschrittenen Telemedizin. Der europäische Markt hält darin, nach den Vereinigten Staaten, den zweitgrößten Anteil am Weltmarkt. Schlüsselfaktoren für die Wachstumschancen in Europa sind die alternde Bevölkerung, sozioökonomische Umstände, schnell wachsende osteuropäische Volkswirtschaften sowie die Zunahme von Infektionen und chronischen Krankheiten auf dem gesamten Kontinent. Wegen des Einsatzes minimalinvasiver Geräte, sind multifunktionale Beschichtungssysteme mit antimikrobiellen Wirkstoffen ein weiterer wegweisender Trend, den Taiwans Unternehmen auf interessantem Niveau hervorbringen. Den gesamten Umfang dürfte uns voraussichtlich die Pressekonferenz des Taiwan External Trade Development Council (TAITRA) am 15. November auf dem Düsseldorfer Messegelände verdeutlichen. Die international renommierte Plattform, auf der die Spitzenprodukte von vier Unternehmen vorgestellt werden, die mit dem angesehenen „Taiwan-Excellence-Award“ prämiert wurden, gilt unter Experten schon längst als anerkannter Gradmesser für höchst qualitative Produktinnovationen. Die ‚Starken 4‘ werden neben zwölf weiteren Firmen auf der diesjährigen MEDICA vom 14. bis 17. November ihre insgesamt 25 preisgekrönten Produkte vorstellen und jeden Interessenten zum Dialog einladen.
aus der Kategorie Gesundheit & Medizin




Aufgenommen am: 16.11.2022 16:51:40
Kontakt:Holger Kopton ITMS Marketing GmbH Tel.: +49 (0)6032 / 3459-25 E-Mail: Holger.Kopton@itms.com
Firmenporträt:Taiwan Excellence Das Symbol von Taiwan Excellence steht für die innovativsten Produkte Taiwans, die den Anwendern weltweit einen enormen Mehrwert bieten. Alle mit diesem Symbol ausgezeichneten Produkte wurden aufgrund ihrer herausragenden Leistungen in den Bereichen Design, Qualität, Marketing, taiwanesische Forschung und Entwicklung sowie Fertigungstechnik für die spezifischen Taiwan Excellence Awards ausgewählt. Initiiert durch das Wirtschaftsministerium (MOEA) im Jahr 1992, wird das Symbol von Taiwan Excellence in 102 Ländern anerkannt. Bureau of Foreign Trade, Ministry of Economic Affairs BOFT wurde im Januar 1969 gegründet und ist für die Gestaltung der internationalen Handelspolitik Taiwans, die Förderung des Handels und die Verwaltung handelsbezogener Aktivitäten zuständig. In den letzten Jahrzehnten hat sich das BOFT kontinuierlich an die Anforderungen des sich verändernden globalen Wirtschafts- und Handelsumfelds angepasst. BOFT hat TAITRA mit verschiedenen handelsbezogenen Regierungsprojekten betraut, um Taiwan bestmöglich international zu fördern. Taiwan External Trade Development Council (TAITRA) Der 1970 gegründete Taiwan External Trade Development Council (TAITRA) ist eine gemeinnützige, halbstaatliche Handelsförderungsorganisation, die den Außenhandel Taiwans stärken soll.
Verfasst von: Marion Müller