Entheon Biomedical Corp. informiert über Neuigkeiten aus dem Unternehmen

- Einführung der Psychedelika-DNA-Testkits
- Klinische Phase-I-Studie zu DMT verläuft nach Plan
- Einleitung von präklinischen In-vivo-Studien bei israelischer Auftragsforschungsorganisation geplant
- Stärkung der Fachkompetenz zur Forcierung von Initiativen
- Hochstufung im OTC-Markt
- Finanz-Update

Vancouver, British Columbia--(14. Mai 2021) - Entheon Biomedical Corp. (CSE: ENBI) (FWB: 1XU1) (OTCQB: ENTBF) (Entheon oder das Unternehmen), ein Biotechnologieunternehmen, das auf die Entwicklung psychedelischer Arzneimittel zur Behandlung von Suchterkrankungen spezialisiert ist, freut sich, über die aktuelle betriebliche Situation und über die Fortschritte bei seinen strategischen Initiativen zu berichten. Unter anderem wird über die Finanzlage und die Umsatzchancen, die sich in nächster Zeit aus der Einführung des HaluGen-Psychedelika-Gentest-Kits ergeben, berichtet.

Einführung der HaluGen-Testkits:

HaluGen Life Sciences, eine hundertprozentige Tochtergesellschaft von Entheon, hat am 6. April 2021 seine Präscreening-Plattform für Psychedelika und sein DNA-Testkit im kanadischen Markt eingeführt und rechnet damit, dass die Kits noch vor Ende Mai auch im US-Markt in den Verkauf kommen werden. Das erste Psychedelika-Testkit seiner Art bietet Einblicke in genetische, persönliche und familiäre Daten, mit denen eine bessere psychedelikagestützte Therapieerfahrung möglich ist.

Entheon freut sich berichten zu können, dass die Bestellplattform für die Testkits mittlerweile voll funktionsfähig ist und bereits mit dem Verkauf begonnen wurde. Zudem prüft das Unternehmen die Möglichkeit von Partnerschaften mit mehreren Wirtschaftspartnern für das Direktmarketing, um seinen Bekanntheitsgrad und sein Umsatzwachstum in mehreren Ländern zu steigern.

Dieses Testkit ist nicht nur ein großer Erfolg für die personalisierte Medikation bei Psychedelika-Therapien, sondern auch Entheons erste Einnahmequelle. Wir rechnen mit einer starken Marktnachfrage bei diesem Produkt. Derzeit treffen wir Vorbereitungen auf diverse Handelspartnerschaften, mit denen eine Masseneinführung dieses Tests mit entsprechenden Umsatz- und Einnahmenzuwächsen ermöglicht werden soll, meint Timothy Ko, Chief Executive Officer von Entheon. Der Beginn des kommerziellen Verkaufs unserer DNA-Testkits markiert einen weiteren Fortschritt bei unserem Bestreben, uns als Marktführer in der Entwicklung von psychedelikagestützten Therapien und Behelfsmittel zur Behandlung von substanzbezogenen Störungen zu positionieren und gleichzeitig den Unternehmenswert zu steigern.

Entheon glaubt fest daran, dass die DNA-Testkits sowohl Patienten als auch Ärzte dabei unterstützen werden, sachkundigere Entscheidungen im Hinblick auf eine Psychedelika-Therapie zu treffen und damit einen besseren Behandlungserfolg im Sinne der Patienten zu erzielen.

Das HaluGen-Testkit ist ein relevantes Beispiel, da es bei allen psychedelischen Substanzen eingesetzt werden kann und das Interesse von Entheon bekräftigt, sich im Rahmen der weiteren Entwicklung nicht nur auf DMT zu beschränken, sondern einen größeren Bereich von Psychedelika abzudecken. Insofern ist es dem Unternehmen ein Anliegen, Instrumente, Produkte und Dienstleistungen in Zusammenhang mit Ketamin, Psychedelika und anderen Substanzen zu entwickeln.

Strategische Partnerschaft in Bezug auf EEG und Ketamin-Therapie:

Entheons Partnerschaft mit der Firma Divergence Neuro Tech ist auf einem guten Weg. Das Team von Divergence hat wichtige EEG-Daten von Entheons Forschungspartnern erhalten, die derzeit verarbeitet werden. Es werden Modelle und Biomarker auf Basis von künstlicher Intelligenz und maschinellem Lernen entwickelt, um die neurophysiologischen Eigenschaften einer DMT-Erfahrung besser zu verstehen. Entheon arbeitet außerdem daran, den Umfang der von Divergence durchgeführten Untersuchungen auf andere Substanzen auszuweiten. Die entsprechenden Daten sollen dann auf der EEG-Biomarker-Plattform von Entheon zugänglich gemacht werden, um Ärzte bei der Betreuung von Personen im Rahmen einer Psychedelika-Therapie zu unterstützen.

In seiner Pressemeldung vom 4. Januar 2021 gab Entheon den Erwerb von 5 % der Unternehmensanteile an der Firma Heading Health im Wert von 200.000 US-Dollar bekannt, um sich so einen direkten Zugang zum Bereich der ketamingestützten Therapien zu sichern. Dazu zählt u.a. auch das von der FDA zugelassene Ketaminprodukt Spravato, für das die Krankenkasse die Kosten übernimmt. Entheon setzt auf die Beteiligung an branchenführenden Unternehmen und sieht der weiteren Forschungskooperation mit Heading Health zur Forcierung der Produktentwicklung mit Spannung entgegen.

Aktueller Stand der klinischen Studien:

Der Forschungsarm von Entheon, mit einem Team von weltbekannten Forschern und Wissenschaftlern unter der Leitung von Dr.

aus der Kategorie Geld & Finanzen




Aufgenommen am: 14.05.2021 17:00:02
Kontakt:Entheon Biomedical Corp. Timothy Ko 595 Howe Street, 10th Floor V6C 2T5 Vancouver, BC email : timothy@entheonbiomedical.com

ArticleIconWerbung