Die Rollladensysteme von ALUPROF weisen eine hohe Brandschutzklasse auf

Bielitz/Polen, den 28. März 2019 – Die Firma ALUPROF hat das Feuerforschungsinstitut für Gebäudetechnik in Warschau Ende des Jahres 2018 dazu beauftragt, das Brandverhalten der firmeneigenen Aluminium- und PVC-Rollläden zu ermitteln. Fazit: Beide Systeme weisen eine sehr hohe Brandschutzklasse auf. Die im Auftrag von ALUPROF durchgeführten Tests prüften die Reaktion der Rollläden unter dem Einfluss von Feuer. Es wurde kontrolliert, ob die Systeme entzündlich sind, wie schnell und einfach sie Feuer fangen, mit welcher Intensität sie verbrennen, ob sie glühende Schmelztropfen bilden, wie viel Rauch in Folge der Verbrennung entsteht und ob sich das Feuer schnell ausbreitet. All diese Phänomene können einen erheblichen Einfluss auf das Risiko und den Verlauf eines Brandes haben, weshalb eine entsprechende Diagnose ausgesprochen wichtig ist. Grundlage für die Klassifizierung des Brandverhaltens von Bauprodukten ist die Norm PN-EN 13501-1+A1:2010. Sie sieht sieben Brandschutzklassen vor: A1, A2, B, C, D, E, F. Am sichersten sind Bauprodukte der Klassen A1, A2 und B – denn sie tragen nicht oder nur unwesentlich zur Flammenausbreitung bei. Zudem wurde die Rauchbildung untersucht, deren Intensität grundsätzlich mit den Werten s1-s3 (wobei „s“ für „smoke“ steht) umschrieben wird. Besonderes Augenmerk wurde darauf gerichtet, inwieweit bei den Rollladen-Systemen im Brandfall Partikel abfallen oder abtropfen. Dies wird mittels der Klassifizierung d0-d2 verdeutlicht, wobei „d“ für „drops“ steht. Die durchgeführten Brandversuche haben ergeben, dass ALUPROF sowohl für seine Aluminium- als auch für seine Kunststoffrollläden die sehr hohe Brandschutzklasse B erreicht. Die Systeme sind schwer entflammbar und leisten somit einen sehr begrenzten Beitrag zu der Ausbreitung eines Brands. Für die Aluminium-Rollos von ALUPROF wurde die Brandschutzklasse B-s2,d0 ermittelt. Die XPS-Rollos aus PVC fallen unter die Brandschutzklasse B-s3,d0. Die von ALUPROF S.A. erhaltenen Klassifizierungen "Brandverhalten" für Aluminium- und Kunststoff-Rollläden gewährleisten, dass ALUPROF-Bauprodukte aus hochwertigen Materialien hergestellt werden, die neben einer hervorragenden Wärme- und Schalldämmung auch die Sicherheit im Brandfall gewährleisten.
aus der Kategorie Garten & Bau & Wohnen

Sport Tickets bei www.eventim.de


Aufgenommen am: 28.03.2019 15:52:09
Kontakt:Für weitere Informationen oder Bildmaterial wenden Sie sich bitte an: ITMS Marketing GmbH Andreas Kroll T: +49 (6032) 3459 – 287 E: andreas.kroll@itms.com
Firmenporträt:ÜBER ALUPROF S.A. ALUPROF S.A. ist einer der führenden globalen Hersteller von Aluminiumsystemen für die Bauwirtschaft und Teil der Unternehmensgruppe Grupa Kęty S.A. Das qualitativ hochwertige Sortiment umfasst Fenster-, Türen-, Fassaden-, Rollladen- und Torsysteme und bietet darüber hinaus verlässliche Brandschutz- und zertifizierte Passivhauslösungen. Eine umfangreiche logistische Infrastruktur und ein moderner Maschinenpark ermöglichen neben der eigenen Profilherstellung und Lackiererei absolute Unabhängigkeit und Flexibilität auf dem Markt. ALUPROF ist das führende und umsatzstärkste Unternehmen der Unternehmensgruppe Grupa Kęty und verzeichnet seit vielen Jahren kontinuierliches Wachstum auf Märkten weltweit. ÜBER GRUPA KĘTY S.A. Die Unternehmensgruppe Grupa Kęty S.A. ist das modernste und am schnellsten wachsende Unternehmen der Aluminiumbranche in Polen. Sie besteht aus einer Holding mit 16 Tochtergesellschaften, die in Polen und international aktiv sind, zusammen fast 55.000 Tonnen Rohaluminium pro Jahr verarbeiten und ihre Produkte in mehrere Dutzend Länder Europas und der Welt verkaufen. Die Gruppe Kęty ist polnischer Marktführer für Aluminiumprofile, Aluminiumsysteme und flexible Verpackungen. Zur Liste ihrer ca. 3.300 Kunden gehören internationale Konzerne, große und mittlere Unternehmen sowie Großhandlungen und Handwerksbetriebe aus nahezu allen Industriezweigen – von der Baubranche über die Automobilindustrie, Innenausstattung, den Elektromaschinenbau bis hin zur Lebensmittelindustrie. Die Gruppe Kęty hat fast 3.370 erfahrene und qualifizierte Beschäftigte. Das Unternehmen erzielt knapp 430 Millionen Euro konsolidierten Umsatz aus dem Verkauf und exportiert 32 Prozent seiner Produkte in alle Länder Europas und einige weltweit.
Verfasst von: Andreas Kroll
Sport Tickets bei www.eventim.de