Interview mit Tomasz Grela, CEO des Unternehmens ALUPROF S.A.

Herr Grela, können Sie uns einen kurzen Überblick über das Geschäftsjahr 2017 von ALUPROF geben? T.G.: Das vergangene Jahr war, ebenso wie die vorherigen auch schon, sehr erfolgreich. Den größten Erfolg bildet ein weiterer Verkaufsrekord – wir haben einen Gewinn von mehr als 1,1 Milliarden polnischer Złoty erzielt. Außerdem entwickeln wir uns weiterhin gleichzeitig in vielen Märkten dynamisch. Diese Weiterentwicklung liegt auch daran, dass wir nicht in starren Rahmen denken, sondern für schnelle Reaktionen, abhängig von den jeweiligen Markterwartungen, bereit sind. Wir freuen uns, dass auch unsere Geschäftspartner das Tempo nicht verlangsamen und unsere dynamische Entwicklung dadurch beständig weitergehen können. Sie haben mit Ihren Fenster- und Türsystemen auch im letzten Jahr einige Preise gewonnen. T.G.: Genau, die hohe Qualität unserer Produkte wurde auch im vergangenen Jahr von zahlreichen westlichen Instituten bestätigt. Erwähnen möchte ich in diesem Zusammenhang das ATG-Zertifikat für unsere Fenster-, Tür- und Fassadensysteme oder das vom Passivhaus Institut Darmstadt ausgestellte Zertifikat für das Tür-System mit thermischer Trennung MB-104 Passive. Dieses haben wir als eines von nur drei Unternehmen weltweit für Türen dieser Klasse erhalten. Weiterhin hat unser Forschungs- und Innovationszentrum von der PCA, einem polnischen Akkreditierungszentrum, den Status eines akkreditierten Labors erhalten und ist damit das erste in Polen und erst das zweite in Europa akkreditierte Herstellerlabor für Aluminiumsysteme. All diese Anerkennungen unserer hochwertigen Arbeit machen uns sehr stolz. Noch einmal zurück zu dem Thema Märkte. Welche beliefern Sie? Gibt es einen Markt, der heraussticht, auf dem Sie besonders erfolgreich sind? T.G.: Mit unseren Fenster-, Türen- und Fassadensystemen sind wir schon in den meisten europäischen Ländern präsent sowie in Kuwait, Katar, den Vereinigten Arabischen Emiraten und im Iran. Unser größter ausländischer Markt, auf dem wir momentan tätig sind, ist die USA. Wir exportieren genauso viel wie Polens gesamte Holzindustrie in die Vereinigten Staaten. Dort gibt es einen riesigen Markt mit vielen Besonderheiten, der uns viele Aufträge bringen und uns neue Perspektiven eröffnen kann. Mit der Beteiligung der Marke ALUPROF sind beispielsweise dort schon spektakuläre Hochhäuser entstanden. Welche Pläne und Ziele haben Sie mit der Marke ALUPROF für das Jahr 2018? T.G.: Bereits in der Vergangenheit waren wir zweimal als Aussteller auf ausländischen Messen vertreten: Im November 2017 in Frankreich auf der Batimat und Anfang 2018 in Belgien auf der Polyclose. Diese Länder sind für uns sehr vielversprechende Exportmärkte und auch mithilfe der Messeausstellungen haben wir alles unternommen, um unsere innovativen Produkte einem noch breiteren Publikum vorzustellen. Als Antwort auf die Markterwartungen wollen wir außerdem in die Entwicklung von Lager- und Logistikanlagen sowie in unseren Maschinenpark investieren. Denn wir gehen von einer weiteren internationalen Expansion unseres Unternehmens aus. Weiterhin steht in diesem Jahr noch die dritte Ausgabe unseres Architekturwettbewerbs „Das Gebäude des Jahres kreiert mit ALUPROF Systemen“, der zu einem wichtigen Ereignis im Architektenumfeld geworden ist, an. Und weitere große Marktherausforderungen liegen vor uns. Stetig investieren wir in innovative Lösungen und denken dadurch an eine weitere Umsatzsteigerung auf 1,5 Milliarden polnischer Złoty Jahresumsatz. Dies ist aber ein langfristiges Ziel, welches wir bis 2020 erreichen möchten.
aus der Kategorie Garten & Bau & Wohnen

Sport Tickets bei www.eventim.de


Aufgenommen am: 05.02.2018 09:56:34
Kontakt:ITMS Marketing Andreas Kroll Frankfurter Landstr. 15 61231 Bad Nauheim Tel.: 06032-3459287 E-Mail: andreas.kroll@itms.com
Firmenporträt:ÜBER ALUPROF S.A. ALUPROF S.A. ist einer der führenden globalen Hersteller von Aluminiumsystemen für die Bauwirtschaft und Teil der Unternehmensgruppe Grupa Kęty S.A. Das qualitativ hochwertige Sortiment umfasst Fenster-, Türen-, Fassaden-, Rollladen- und Torsysteme und bietet darüber hinaus verlässliche Brandschutz- und zertifizierte Passivhauslösungen. Eine umfangreiche logistische Infrastruktur und ein moderner Maschinenpark ermöglichen neben der eigenen Profilherstellung und Lackiererei absolute Unabhängigkeit und Flexibilität auf dem Markt. ALUPROF ist das führende und umsatzstärkste Unternehmen der Unternehmensgruppe Grupa Kęty und verzeichnet seit vielen Jahren kontinuierliches Wachstum auf Märkten weltweit. ÜBER GRUPA KĘTY S.A. Die Unternehmensgruppe Grupa Kęty S.A. ist das modernste und am schnellsten wachsende Unternehmen der Aluminiumbranche in Polen. Sie besteht aus einer Holding mit 16 Tochtergesellschaften, die in Polen und international aktiv sind, zusammen fast 55.000 Tonnen Rohaluminium pro Jahr verarbeiten und ihre Produkte in mehrere Dutzend Länder Europas und der Welt verkaufen. Die Gruppe Kęty ist polnischer Marktführer für Aluminiumprofile, Aluminiumsysteme und flexible Verpackungen. Zur Liste ihrer ca. 3.300 Kunden gehören internationale Konzerne, große und mittlere Unternehmen sowie Großhandlungen und Handwerksbetriebe aus nahezu allen Industriezweigen – von der Baubranche über die Automobilindustrie, Innenausstattung, den Elektromaschinenbau bis hin zur Lebensmittelindustrie. Die Gruppe Kęty hat fast 3.370 erfahrene und qualifizierte Beschäftigte. Das Unternehmen erzielt knapp 430 Millionen Euro konsolidierten Umsatz aus dem Verkauf und exportiert 32 Prozent seiner Produkte in alle Länder Europas und einige weltweit.
Verfasst von: Andreas Kroll
Sport Tickets bei www.eventim.de