Strafanzeige in mehreren schwerwiegenden Fällen gegen den Deutschen Staat, u.a.

"Es gehört recht viel Mut dazu, dieses Buch zu lesen …", zu diesem Statement sah sich einer der zunächst kritischen Leser des Werkes "Strafanzeige gegen den Staat …" bald veranlasst …
Silvia Walther (früher bekannt als S. Walther), die Autorin des umwälzenden Schmökers, behauptet gar auf Ihrer Website, dass das "Werk […] für sich beansprucht, die Welt zu verändern ...".
Große Worte.
Doch was steckt dahinter?

Die inhaltliche Themenvorschau des Werkes liest sich auszugsweise wie folgt:

"Mit diesem im kleinsten Detail erarbeiteten Strafantrag erstatte ich Strafanzeige in vielfachen Punkten gegen den Deutschen Staat wegen

1.1. eines verfassungswidrigen Boykotts des Jugendschutzes, Gefährdung des Kindeswohls, unzumutbarer Traumatisierung nach
- Art. 6 Abs. 2 Satz 1,2 GG,
- Art. 1 Abs. 1 und Art. 2 Abs. 1 GG,
- § 1666 BGB
1.2. seelischer Nötigung, Gesundheitsbeschädigung, Körperverletzungstatbestand nach
- § 63 StGB,
- § 223 Abs. 1 StGB
1.3. seelischer Demütigung, im Weiteren Unterlassung, Fahrlässigkeit,
(Mit-)Täterschaft, Anstiftung, Beihilfe (u.a. in den Punkten 1.1.1., 1.1.2.,
1.1.3., 1.1.4., 1.1.5., 1.1.6., 1.1.7., 1.1.8., 1.1.9., 1.1.12.) nach
1.4. völliger Untergrabung der Menschenwürde in mehreren Punkten nach
Art. 1 Abs. 1 und Art. 2 Abs. 1 GG
1.5. Hinführung zum Suizid in Anlehnung an 1.1.1., 1.1.2., 1.1.3., 1.1.4., ferner in Anlehnung an österreichisches Gesetz nach § 78 StGB und Art. 25 S. 1 Grundgesetz über die allgemeinen Regeln des Völkerrechts
1.6. schwerster Körperverletzung nach § 223 StGB, § 224 StGB u. § 226 StGB
1.7. vorsätzlichem Mord in ungeahnten Größenordnungen nach § 211 StGB, § 212 StGB, § 218 StGB, § 222 StGB, § 223 StGB und § 224 StGB
1.8. massiver Tierquälerei, Anstiftung zur Tierquälerei aufgrund
nationalsozialistischer Motive, in Aufgreifung des § 17 TierSchG
1.9. nationalsozialistischer Motive nach dem NS-AufhG
1.10. Korruption
- Zusammenschluss mit der nationalsozialistischen "Wissenschaft" (nach § 263 StGB, § 300 StGB, § 332 StGB, § 339 StGB, § 140 StGB, § 11 Abs. 3 StGB, § 5 StGB, § 26 StGB, § 27 StGB, § 302 StGB, § 339 StGB, § 17 TierSchG)
- Pakt mit der Pharmaindustrie (nach § 263 StGB, § 300 StGB, § 332 StGB, § 339 StGB, § 140 StGB, § 11 Abs. 3 StGB, § 5 StGB, § 26 StGB, § 27 StGB, § 302 StGB, § 339 StGB, § 17 TierSchG)
- Pakt mit Großkonzernen (nach § 263 StGB, § 300 StGB, § 332 StGB, § 339
StGB, § 140 StGB, § 11 Abs. 3 StGB, § 25 StGB, § 26 StGB, § 27 StGB,
§ 302 StGB, § 339 StGB, § 2 TierSchG, § 4 TierSchG, § 5 TierSchG,
§ 7 TierSchG, § 129 StGB)
- Pakt mit weiteren Großkonzernen (nach § 263 StGB, § 300 StGB, § 331
StGB, § 332 StGB, § 339 StGB, § 140 StGB, § 11 Abs. 3 StGB, § 25 StGB,
§ 26 StGB, § 27 StGB, § 302 StGB, § 339 StGB, § 2 TierSchG, § 4 TierSchG,
§ 5 TierSchG, § 7 TierSchG, § 129 StGB, Beschluss d. LG Darmstadt
4.10.1983)
- Pakt mit der Geflügel-Fleisch-Industrie (nach § 263 StGB, § 300 StGB,
§ 331 StGB, § 332 StGB, § 339 StGB, § 140 StGB, § 11 Abs. 3 StGB,
§ 25 StGB, § 26 StGB, § 27 StGB, § 302 StGB, § 339 StGB, § 2 TierSchG,
§ 4 TierSchG, § 5 TierSchG, § 7 TierSchG, § 129 StGB, Beschluss d. LG
Darmstadt 4.10.1983)
- Pakt mit nahezu allen Lobbyisten (nach § 263 StGB, § 300 StGB, § 331 StGB, § 332 StGB, § 339 StGB, § 140 StGB, § 11 Abs. 3 StGB, § 25 StGB, § 26 StGB, § 27 StGB, § 302 StGB, § 2 TierSchG, § 4 TierSchG, § 5 TierSchG, § 7 TierSchG, § 129 StGB, Beschluss d. LG Darmstadt 4.10.1983, § 335 StGB, § 81 StGB, usw.)
- Pakt mit der Großindustrie weltweit (Ausführungen zu Punkt 1.1.9., im Sinne
d. §§ 25 Abs. 1 u. 2 StGB, § 26 StGB, § 27 StGB, § 211 StGB, nach § 2 des
"Gesetzes betreffend die Bestrafung des Sklavenraubes und des
Sklavenhandels", nach der Europäischen Menschenrechtskonvention Art. 4)
- Pakt mit geschäftsführenden Industriellen der Großbetriebe (mindestens nach
§ 335 StGB u. 108e StGB, § 232b, § 233 StGB, § 302 StGB, s. auch Punkt
1.1.10.6 u. § 129 StGB)
- Pakt mit heuchlerischen Großkirchen und Aufrechterhaltung der
Kirchensteuern (nach § 263 StGB, § 300 StGB, 140 StGB, § 11 Abs. 3 StGB, § 25 StGB, § 26 StGB, § 27 StGB, § 302 StGB, § 129 StGB, § 335 StGB, § 81 StGB, u.a.)
- Pakt mit der "Fisch-Industrie" (nach § 300 StGB, § 332 StGB, § 339 StGB, § 140 StGB, § 25 StGB, § 26 StGB, § 27 StGB, § 302 StGB, § 2 TierSchG, § 4 TierSchG, § 5 TierSchG, § 17 TierSchG und § 129 StGB)
-

aus der Kategorie Politik

Sport Tickets bei www.eventim.de


Aufgenommen am: 11.07.2017 12:00:02
Kontakt:Redenschreiber-Point Frau Silvia Walther Straße der Deutschen Einheit 25 09217 Burgstaedt fon ..: 037248299304 web ..: http://www.redenschreiber-point.de email : kontakt@redenschreiber-point.de
Firmenporträt:Die Rede zum Firmenjubiläum wird nicht nur die Befähigung des Redners offenlegen und einen Epos auf die Unternehmensgeschichte anstimmen, sondern ebenso die Belegschaft auf Teamgeist und Produktivität einschwören! Die Wahlkampfrede eines Politikers muss Geschichte schreiben - "Standing Ovations" und Jubelrufe sind das Ziel - der Weg dorthin ist die perfekte Konzeption eines versierten Redenschreibers. Ob im Kleinen oder Großen - die Welt zu verändern, indem man Worte erhebt, die Schlagkraft und Wegweisung offerieren, ist mir nicht bloß Herausforderung, sondern Passion!

ArticleIconWerbung

Sport Tickets bei www.eventim.de
Sport Tickets bei www.eventim.de